Tod einer Königin

Ihre Auswanderung nach Kamerun und die Ehe mit Prince Marcelin haben sie bekannt gemacht, nun ist Katharina Paholo Hänni gestorben. Zwölf Jahre nachdem sie Moosseedorf bei Bern verlassen hat, um sich auf ein grosses Abenteuer einzulassen. Sie hinterlässt ihren Mann und den zehnjährigen Sohn Sky.

Video «Verliebt, verheiratet, verhext» abspielen

Verliebt, verheiratet, verhext

23 min, aus Reporter vom 5.10.2014

Im Herbst 2004 war es, als Katharina Hänni auf der «Reporter»-Redaktion anrief, um mitzuteilen, sie folge dem Ruf der Liebe und sei daran, nach Kamerun auszuwandern. Die Visitenkarten waren bereits gedruckt: «Reine Paholo» – Königin Paholo sollte sie fortan heissen, denn ihr Angebeteter, den sie übers Internet kennengelernt hatte, war ein afrikanischer Prinz.

Ein bescheidenes Königreich

Dass das Filmstoff bot, war schnell klar. Dem ersten Film, den Hanspeter Bäni über die unerschrockene Bernerin drehte, sollten noch weitere folgen. Denn was Katharina Paholo Hänni in Kamerun erlebte, übertraf bei weitem, was man von einer herkömmlichen Liebesgeschichte erwarten würde. Marcelin Paholo erwies sich tatsächlich als Prinz, sein Königreich allerdings als mehr als bescheiden. Dennoch: Katharina beschloss, in Bangangté zu bleiben, mit Marcelin einen Haushalt aufzubauen und eine Familie zu gründen.

In Afrika lebt sie ihren grossen Traum

Sky, der Sohn von Katharina und Marcelin, ist heute zehn Jahre alt. Der Alltag wie auch die Ehe blieben nicht frei von Turbulenzen. Immer wieder haderte Katharina, kam zurück in die Schweiz, entschlossen, Afrika für immer den Rücken zu drehen, um wenig später wieder nach Kamerun zu reisen. Zwischenzeitlich willigte sie sogar ein, nach afrikanischem Brauch eine zweite Ehefrau in ihrem Heim aufzunehmen. Wiederkehrend auch tropische Krankheiten: Malaria, Fieber, Durchfall schwächten die Schweizerin. Trotzdem blieb sie Afrika und ihren grossen Träumen treu. Eine Wellness-Oase für gestresste Manager wollte sie aufbauen oder Kräuter mit aphrodisischer Wirkung nach Europa exportieren.

Am letzten Donnerstag nun ist Katharina Paholo Hänni im Spital von Bangangté nach kurzer Krankheit verstorben. Eine schillernde Lebensgeschichte hat ein abruptes Ende gefunden.

Das Leben der Reine Katharina in Kamerun – alle Filme seit 2006

Sendungen zu diesem Artikel

  • SRF 1 29.04.2017 16:05

    Reporter
    Verliebt, verheiratet, verhext

    29.04.2017 16:05

    Ihre Geschichte bewegt die Schweiz seit Jahren: Reine Katharina und ihr Traum vom Leben als Königin in Afrika. Stets nimmt die Lebens- und Liebesgeschichte der Katharina Hänni und ihres Prinzen aus Kamerun neue Wendungen. «Reporter» über die jüngsten Ereignisse.

  • SRF 1 29.04.2017 15:45

    Reporter
    Weisse Königin – schwarzer Prinz 2/2

    29.04.2017 15:45

    Katharina Hänni aus Moosseedorf BE erfüllte sich im Jahr 2005 ihren afrikanischen Traum: Sie hatte im Internet einen Prinzen aus Kamerun kennengelernt, nannte sich fortan «Reine Katharina», zog nach Kamerun, heiratete und bekam ihren Sohn Sky.

  • SRF 1 29.04.2017 15:20

    Reporter
    Zum Tod von Reine Katharina: Weisse Königin – schwarzer Prinz 1/2

    29.04.2017 15:20

    Am 20. April 2017 verstarb Katharina Paholo-Hänni im Alter von 52 Jahren im Spital von Bangangté in Kamerun. Aus diesem Anlass wiederholt «Reporter» die Filme über ihre abenteuerliche Auswanderung nach Afrika.