Zum Inhalt springen

DOK Wie ein Schweizer Latino-König die Karibik aufmischen will

Es sollen grosse Latino-Festivals in der Karibik werden. Roger Furrer, der Gründer des Caliente!-Festivals, welches alljährlich in der Schweiz stattfindet, traut sich Grosses zu. Autor Thomas von Grünigen wundert sich. Ob das gut kommt?

Legende: Video Der Schweizer Latino-König sucht Locations für grosse Stars abspielen. Laufzeit 1:48 Minuten.
Aus DOK vom 28.12.2014.

Unsere Dreharbeiten beginnen in der Dominikanischen Republik. Im Ferienparadies Punta Cana organisierte Roger Furrer vergangenes Jahr ein kleines Caliente!-Festival. Das zog allerdings nur wenig Publikum an. Nun will er es besser machen. Er schaut sich spektakuläre Locations an: Einen Traumstrand, einen grossen Platz in der Hauptstadt Santo Domingo und ein nachgebautes Amphitheater. Die Pläne geraten ins Stocken, denn Furrer wartet noch auf Geld vom dominikanischen Tourismus-Ministerium. Zehntausende Dollar hatte man ihm für das letztjährige Festival versprochen. Ohne dieses Geld kein neues Festival – doch das Geld kommt nicht.

Auf Du mit den Grossen

Wenn nicht in der Dominikanischen Republik, dann halt in Kuba. Wir reisen nach Havanna. Hier wolle er die grossen Künstler und Salsa-Stars für ein Festival in Havanna gewinnen, sagt Furrer. Zuerst bin ich skeptisch, doch er trifft tatsächlich die ganz Grossen: Mayito Rivera, Alexander Abreu, Samuel Formell. Als Salsa-Tänzer sind mir die Musiker bestens bekannt. Sie begrüssen Furrer mit freundschaftlicher Umarmung. Das Projekt nimmt Fahrt auf.

Ein Chaot mit Visionen

Es ist nicht einfach, mir Roger Furrer zu drehen. Pünktlich ist er eigentlich nie. Und seine Pläne ändern von Tag zu Tag. Und doch wird er mir zunehmend sympathisch. Gerade wegen seiner etwas chaotischen Art passt er perfekt in die unberechenbare Welt der Karibik. Künstler und Veranstalter hören ihm interessiert zu. Wer in Zürich Hunderttausende an ein Latino-Festival lockt, ist auch hier ein glaubwürdiger Veranstalter. Ein Schaumschläger ist er nicht.

Legende: Video Salsa-Feeling auf Kuba: Zaida tanzt und singt abspielen. Laufzeit 4:18 Minuten.
Aus DOK vom 28.12.2014.

Zum Autor

Zum Autor

Thomas von Grünigen arbeitet seit 2008 für die «Rundschau». Am 1. Januar 2015 tritt er seine neue Stelle als SRF-Korrespondent in New York an.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Walder, Oxapampa Peru
    Also auf einem Schweizer OpenAir Festival organisiert man ja auch keinen Musikantenstadl. Das Caliente Festival profitiert in der Schweiz schliesslich von der karibischen Exotik. Deshalb verwundert mich der Misserfolg von karibischer Musik in der Karibik nicht. Würde Roger Furrer Schweizer- und europäische Bands in die Karibik bringen sähe das vielleicht anders aus. Hier in Oxapampa treten jedes Jahr internationale Bands auf und die Besucher kommen zu tausenden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen