Zum Inhalt springen

Header

Video
Nemo performt «The Code» nach dem ESC-Sieg nochmals
Aus Eurovision Song Contest vom 11.05.2024.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 24 Sekunden.
Inhalt

«12 points go to ...» So hat die Schweiz beim ESC gevotet

Wem haben die Zuschauenden aus der Schweiz die meisten Stimmen gegeben? Und wer sass in der Schweizer Expert:innen-Jury, die den griechischen Beitrag mit zwölf Punkten belohnte?

22-mal das Maximum von zwölf Punkten gab es für Nemo und «The Code» von den Jurys anderer teilnehmender Länder – Rekord! Wofür hingegen das Publikum der einzelnen Länder gestimmt hat, wurde im Finale des Eurovision Song Contest am Samstag nicht enthüllt.

Video
Malmö: Nemo gewinnt mit «The Code» den ESC 2024
Aus Tagesschau vom 12.05.2024.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 10 Sekunden.

Damit die TV-Show nicht noch länger wird (sie dauerte diesmal drei Stunden und 55 Minuten), werden zu den Jury-Votes einfach die gesammelten Punkte, die ein Act vom Publikum aller teilnehmenden Nationen erhalten hat, kumuliert addiert. Die detaillierten Ergebnisse werden danach online veröffentlicht.

Diesen Ländern haben die Schweizer Zuschauenden Punkte gegeben:

  • 12 Punkte: Israel
  • 10 Punkte: Kroatien
  • 8 Punkte: Italien
  • 7 Punkte: Frankreich
  • 6 Punkte: Ukraine
  • 5 Punkte: Serbien
  • 4 Punkte: Griechenland
  • 3 Punkte: Deutschland
  • 2 Punkte: Portugal
  • 1 Punkt: Armenien

Die Jury-Punkte wurden in der Liveshow zwar schon aufgeschlüsselt präsentiert, hier sind sie aber nochmals:

  • 12 Punkte: Griechenland
  • 10 Punkte: Irland
  • 8 Punkte: Kroatien
  • 7 Punkte: Portugal
  • 6 Punkte: Italien
  • 5 Punkte: Frankreich
  • 4 Punkte: Armenien
  • 3 Punkte: Vereinigtes Königreich
  • 2 Punkte: Ukraine
  • 1 Punkt: Spanien

Detaillierte Daten zum Schweizer Voting beim ESC 2024 gibt's hier.

Video
12 Punkte für Nemo
Aus Gesichter & Geschichten vom 12.05.2024.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 5 Sekunden.

Wer sass in der Schweizer Jury?

  • Jamila (Singer-Songwriterin)
  • Raphael Haldemann (Artists Manager)
  • Laurence Desarzens (Culture Manager & Präsidentin Swiss Music Export)
  • Tobias Carshey (Musiker & Vocalcoach)
  • Kety Fusco (Musikerin)

Meistgelesene Artikel