Neues Bühnenprogramm und CD von «UnglauBlech»

Das sechste Bühnenprogramm heisst «UnglauBlech traut sich!». Die acht Berufsmusiker aus der ganzen Schweiz haben sich zum Ziel gesetzt, den Spass, den sie mit ihren Instrumenten haben, «mit voller Wucht ins Publikum zu schleudern».

«UnglauBlech» besteht aus acht Profimusikern aus dem Appenzell, Thurgau, Schaffhausen, Schwyz und Luzern.
Bildlegende: «UnglauBlech» besteht aus acht Profimusikern aus dem Appenzell, Thurgau, Schaffhausen, Schwyz und Luzern. zvg/Dennis Yulov

Musik mit Cabaret, so lässt sich «UnglauBlech» beschreiben. «Wir packen unser Programm immer in eine Show ein», sagt Posaunist Florentin Setz im Gespräch mit der SRF Musikwelle. Als Vorbild nennt er das österreichische Bläserensemble «Mnozil Brass».

«UnglauBlech» gibt es seit sieben Jahren. Viele Stücke werden von den Musikern gleich selbst komponiert oder arrangiert, sagt Markus Graf (Trompete/Flügelhorn): «Jedes Bandmitglied kann Stücke bringen und wir entscheiden dann gemeinsam, was wir auf die Bühne bringen».

Zum Start der Tour veröffentlicht «UnglauBlech» auch die erste CD. «Die CD soll unser musikalisches Schaffen der letzten sieben Jahre repräsentieren», so Florentin Setz.

Gespielte Musik

Moderation: Roman Portmann