Peter Schmid kleidet Märsche in «neues Gewand»

Schweizer Märsche pflegen, das ist das Ziel des Luzerners Peter Schmid. Mit seinem Verlag «Lucerne Music Edition» hat er das Projekt «Schweizer Märsche im neuen Gewand» initiiert. Ziel ist es, die Noten alter Märsche neu aufzulegen und sie leicht zu «modernisieren».

Peter Schmid: «Märsche sind tolle Werke mit Kraft und wunderschönen Melodien.»
Bildlegende: Peter Schmid: «Märsche sind tolle Werke mit Kraft und wunderschönen Melodien.» zvg/Peter Schmid

Blasmusikvereine sind heute anders besetzt als früher. Die Stimmenverteilung bei alten Arrangements kann daher für heutige Vereine manchmal schwierig sein. Das «neue Gewand» soll hier Abhilfe schaffen.

«Das neue Gewand verändert den Charakter und den Klang des Marsches nicht», sagt Peter Schmid. Er spricht daher lieber von neuen Instrumentierungen als von neuen Arrangements. Ziel ist es, die Stimmenverteilung einfacher zu machen, «zudem gibt es für jeden Marsch eine Partitur», so Peter Schmid.

Gespielte Musik

Moderation: Roman Portmann