Zum Inhalt springen

Header

Video
«Gerichte & Geschichten»: Der Royale Hochzeitskuchen neu interpretiert
Aus Gesichter & Geschichten vom 29.04.2021.
abspielen
Inhalt

Neuinterpretation Nadias romantisch-royaler Hochzeitskuchen

Ein Rezept der Bündner Kochbuchautorin Nadia Damaso.

Zutaten

Box aufklappenBox zuklappen

Zutaten für den Kuchen:

Trockene Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl / Ur-Dinkelmehl
  • 200 g Mandeln, geschält und gemahlen
  • 140 - 160 g Kokosblütenzucker oder Rohrohrzucker
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL Kardamom, gemahlen
  • 1/4 TL Nelkenpulver, gemahlen
  • 1/4 TL Muskatnuss, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Walnüsse
  • 80 g Feigen, getrocknet
  • 80 g Aprikosen, süss
  • 60 g Rosinen
  • 60 g Cranberries

Nasse Zutaten:

  • 3 EL Leinsamen, geschrotet
  • 6 EL Wasser
  • 300 ml Hafermilch oder Milch nach Wahl
  • 50-60 ml Haselnuss oder Olivenöl/ Rapsöl
  • 1/2 Orange, abgeriebene Schale & Saft

Zutaten für die Cashew-Creme

  • 150 g Cashews
  • 150 ml Hafermilch oder Milch nach Wahl
  • 1 Vanilleschote, ausgekratzte Samen
  • 30-40 g Waldhonig oder Honig nach Wahl
  • 1/2 Orange Saft
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und eine runde Kuchenform einfetten und bemehlen.
  2. Die Leinsamen mit dem Wasser in einer kleinen Schale vermischen, gut rühren und quellen lassen.
  3. Das Dinkelmehl mit dem Salz in einer grossen Schüssel vermischen.
  4. Die Walnüsse kleiner hacken, die Feigen & Aprikosen kleiner schneiden und zusammen mit den Rosinen & Cranberries zu den Trockenzutaten geben. Die aufgequollenen Leinsamen ebenfalls dazugeben und alles gut vermischen.
  5. Die Hafermilch oder Milch nach Wahl mit dem Öl zu den trockenen Zutaten geben und alles sorgfältig vermischen, bis eine einheitliche Masse entsteht.
  6. In die vorbereitete Form füllen und in der Mitte oder eher unteren Ofenhälfte für 50-60 Minuten goldbraun backen.
  7. Für die Creme, die Cashews mit den restlichen Zutaten in einem leistungsstarken Mixer 4 bis 5 Minuten ganz glatt und cremig mixen. Kühl stellen.
  8. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und dann aus der Form lösen.
  9. In Stücke schneiden und mit der Creme beträufeln, Augen schliessen…und dann einfach nur noch geniessen!

Tipps

  • Der Kuchen lässt sich im Kühlschrank eingepackt für mindestens 3 bis 4 Tage aufbewahren und eignet sich ohne Creme auch super als Snack für zwischendurch.
  • Die Creme hält sich im Kühlschrank in einem verschliessbaren Gefäss gut bis zu 2 bis 3 Tage. Vor dem Servieren nochmals rühren und je nachdem noch wenig Milch dazugeben und glattrühren.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen