Es ist offiziell: L'Wren Scott beging Suizid

Das Ergebnis der Autopsie liegt vor. Dieses bestätigt: Mick Jaggers Freundin hat sich erhängt.

L'wren Scott an einer Modeschau. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Traurige Gewissheit Die Designerin hat sich erhängt. Reuters

Die Spekulationen um L'Wren Scotts Tod sind zu Ende. Die langjährige Freundin von Mick Jagger (70) hat sich nach Angaben der New Yorker Gerichtsmediziner das Leben genommen. Die Autopsie habe Tod durch Erhängen ergeben, zitiert der Sender CNN am Mittwoch aus dem Untersuchungsbericht der Behörde. Die Designerin Scott, die 13 Jahre lang mit Jagger zusammen war, ist am Montag im Alter von 49 Jahren tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden.

Unterstützung von Bandkollegen

Jagger und seine Rolling-Stones-Kollegen, die in dieser Woche in Australien eine Tour starten wollten, sagten ihre Konzerte ab. Die ganze Band sei «geschockt», sagte Schlagzeuger Charlie Watts. «Das Wichtigste ist jetzt, Mick in dieser schrecklichen Zeit zu unterstützen.»

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Mick Jagger: Grosse Trauer um seine Freundin

    Aus glanz und gloria vom 19.3.2014

    Der plötzliche Tod von L'Wren Scott hat Superstar Mick Jagger völlig aus der Bahn geworfen. Der Rolling-Stones-Frontmann sagte seinen Tourneeauftakt kurzfristig ab und postete am Dienstag einen Trauerbrief auf Facebook. Doch wie kann Mick Jagger den angeblichen Freitod seiner langjährigen Freundin verarbeiten? Jemand, der die bittere Erfahrung machen musste, ist Vreni Margreiter. Ihr geliebter Rudi schied vor neun Jahren auch freiwillig aus dem Leben. Nach langer Zeit spricht sie erstmals über die härteste Zeit ihres Lebens.