Zum Inhalt springen

International Sie kommen mit Helis: Paparazzi lassen Schumi nicht in Frieden

Paparazzi versuchen noch immer alles, um ein Bild des ehemaligen Formel-1-Stars zu schiessen.

Michael Schumacher
Legende: Michael Schumacher befindet sich auf dem Weg der Besserung. Reuters

«Entspannt ist es nie», sagt Michael Schumachers Managerin Sabine Kehm im Interview mit dem «Spiegel». Noch immer belagern Paparazzi die Villa des ehemaligen Formel-1-Stars (46). Sie verstecken sich im Wald oder fliegen mit Helikoptern über das Anwesen, um ein Bild des Rennfahrers zu ergattern. Mit einem Anwalt kämpft die Managerin für die Einhaltung von Schumachers Privatsphäre. «Michael hatte feste Regeln. Privates hat er immer streng vom Job getrennt.» So solle es auch weiterhin bleiben.

Kleine Schritte auf dem Weg der Besserung

Legende: Video Michael Schumacher verunfallt Ende 2013 abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 30.12.2013.

Der Rennfahrer hatte sich im Dezember 2013 bei einem Skiunfall schwere Kopfverletzungen zugezogen. Nach einem langen Klinik-Aufenthalt befindet er sich jetzt an seinem Wohnort am Genfersee in der Rehabilitation. Und diese scheint voranzugehen. «Wir sind froh, sagen zu können, dass er Fortschritte macht», zitiert der «Blick» Schumachers Managerin. Dies sage sie jedoch in Anbetracht der Schwere seiner Verletzungen. Auf dem Weg der Genesung brauche Schumi weiterhin viel Geduld.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von a.schmid, sevelen
    hier müsen endlich griffige Gesetze hin. Journalismus mit Freiheit zu vereinen ist schlicht - Macht abgeben an Institutionen die es klar auch sehr oft Missbrauchen. Wulf, Kachelmann, etc. etc. lässt Grüssen - Journalisten und Photographen beschränken ist auch eine Art von Humanismus, wir sind nicht Amerika, wir sind Europa mit anderen Werten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Original Peter Hänsenberger, St. Gallen
    Wer die Privatsphäre NICHT akzeptieren will, ist kein echter Fan. Seit doch einfach mal damit zufrieden, das es dem Michael besser geht. Ich vor allem wünsche mir, dass der Michael wieder auf die Beine kommt und er sich selber bedanken kann, für die Unterstützung des echten Fans.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen