Prinz Charles sorgt sich um Prinz Harry

Prinz Charles verrät in einem Interview, dass er sehr beunruhigt ist, weil sein Sohn Harry derzeit in Afghanistan im Militäreinsatz ist. Sorge bereitet dem britischen Thronfolger auch die Umwelt – insbesondere hinsichtlich der Geburt seines Enkelkindes.

Prinz Charles ist in grosser Sorge: Jede Nacht plagen ihn die Gedanken an seinen Sohn Harry (28), der in Afghanistan im Friedenseinsatz ist. Im Interview mit dem Sender ITV sagt Prinz Charles: «Aber Harry liebt das, was er tut, und er ist sehr gut darin.»

Die Vorfreude auf sein erstes Enkelkind treibt den aktiven Naturschützer Prinz Charles (64) zu mehr Engagement für die Umwelt an. «Jetzt, wo wir ein Enkelkind bekommen, wird es mir noch klarer, dass wir alles tun müssen, um keinen total kaputten Giftbecher zu hinterlassen», so der britische Thronfolger.

«Grossvater» Charles sorgt sich um Enkelkinder

Er wolle keine «immer dysfunktionalere Welt» weiterreichen, sagt Charles. «Ich will nicht von meinen künftigen Enkelkindern gefragt werden: Warum hast Du nichts gemacht?» Charles setzt sich seit Jahren etwa für den Klimaschutz und den Regenwald ein, und betreibt unter anderem einen eigenen Biobauernhof.