Gerührter Roger Schawinski: Überraschungs-Besuch seiner Frau

Zu seiner 100. Sendung war Talkmaster Roger Schawinski für einmal Gast in seiner eigenen Sendung und zeigte, dass er auch diese Rolle beherrscht. Aus dem Konzept geriet er erst, als ihm seine Frau einen Überraschungsbesuch in der Sendung abstattete.

Video «Roger Schawinskis Frau als Überraschungs-Gast» abspielen

Roger Schawinskis Frau als Überraschungs-Gast

2:31 min, vom 17.12.2013

Roger Schawinski ist der Talkmaster der Nation. Seine scharfe Zunge wird von seinen Gästen gefürchtet. Schlagfertigkeit ist sein Markenzeichen. Am Montag fehlten Schawinski aber für einmal die Worte. «Oh mein Gott!», brachte er nur noch heraus, als seine Frau Gabriela Sontheim in die Jubiläumssendung spazierte: «Ich hatte ja keine Ahnung!»

Zu seiner 100. Sendung wechselte Schawinski am Montag die Seite und liess sich von «Rundschau»-Moderator Sandro Brotz auf den Zahn fühlen. Doch keine kenne den streitlustigen Talker so gut, wie seine Frau. Genau deshalb wurde sie von Sandro Brotz ins Gespräch miteinbezogen.

Roger Schawinski ist zuhause ein Ruhepol

Zuhause erlebe Gabriela Sontheim ihren Roger keineswegs als so temperamentvoll, wie man ihn aus den Sendungen kennt. Er sei dort eher der Ruhepol: «Er lässt sich nicht so schnell aus der Fassung bringen», so Sontheim. Etwas aus der Fassung brachte Schawinski aber ihr Auftritt: «Ich bin wirklich gerührt, dass du hierhergekommen bist», so Schawniski am Schluss des Gesprächs.

Sendung zu diesem Artikel