Gold-IPod feiert in Zürich: Nach der Olympia-Sause wartet die Uni

Nach seiner Rückkehr aus Sotschi liess es der Olympia-Sieger Iouri Podladtchikov in Zürich krachen. Doch schon bald ist Schluss mit Feiern – «IPod» hat sich an der Uni eingeschrieben.

Video «So feierte Iouri Podladtchikov in Zürich» abspielen

So feierte Iouri Podladtchikov in Zürich

1:00 min, vom 14.2.2014

Gerade noch bei der Gold-Medaillen-Übergabe in Sotschi, am Donnerstag schon wieder in Zürich. Dort wartete auf Iouri Podladtchikov eine Party mit seinen Freunden: «Es gibt nichts Schöneres, als mit meinen Kollegen wiedervereint zu sein», so Podladtchikov im Interview mit «glanz & gloria».

Iouri Podladtchikov über seine Uni-Pläne

0:53 min, vom 14.2.2014

Doch so gross die Freude über die Party und das Olympia-Gold auch ist – für Iouri Podladtchikov beginnt bald ein ganz neuer Lebensabschnitt. Der Snowboarder will an die Uni. Kunstgeschichte, Fotografie und Informatik will er studieren, wie er im «g&g»-Interview verrät. «Das war auf meiner ‹To-Do-Liste› schon sehr lange sehr weit oben», so der Zürcher.

Snowboard-Karriere geht weiter

Jetzt sei der richtige Zeitpunkt für ein Studium, ist sich Podladtchikov sicher. Das Snowboard-Fahren an den Nagel hängen will der 25-Jährige aber nicht: «Nichts hat mich je mehr zum Snowboarden motiviert als diese Medaille.»

Sendung zu diesem Artikel