Zum Inhalt springen
Inhalt

Hallo SRF! Bei den Jungen

Über 1,1 Millionen Views verzeichnete die erste Staffel der fiktionalen Webserie «Nr. 47». Am 16. November startet die zweite Staffel. Im Zentrum steht Dominic. Eigentlich läuft es in seinem Leben rund. Wäre da nicht sein grosses Geheimnis.

Dreharbeiten zur zweiten Staffel von «Nr. 47».
Legende: Dreharbeiten zur zweiten Staffel von «Nr. 47». SRF

Während in der ersten Staffel im Wohnblock «Nr. 47» in Bern Eveline (Elsa Langnäse) im Fokus stand, steht in der zweiten Staffel Dominic (Gabriel Noah Maurer) im Mittelpunkt. Anders als Eveline steht er mitten im Leben. Sein Studium läuft, mit seinen Nachbarn ist er mittlerweile gut befreundet, und in der Berner Hip-Hop-Szene ist er als Rapper anerkannt. Bloss etwas macht ihm zu schaffen: Dass er homosexuell ist, hat er bisher geheim gehalten. «Noch immer outen sich viele Jugendliche und Erwachsene nicht, aus Angst davor, wie ihr Umfeld reagieren könnte. Mit Dominic als Hauptfigur wollen wir in dieser Staffel zeigen, wie sich dieser Konflikt für ihn anfühlt», sagt Adrian Spring, Autor und Produzent von «Nr. 47».

Von Jungen für Junge
Die total rund 1,1 Millionen Views, die die erste Staffel von «Nr. 47» verzeichnete, freut die Macherinnen und Macher. «Ich freue mich aber viel mehr, dass wir es geschafft haben, eine Serie nur mit dem Schweizer Nachwuchs zu produzieren, die funktioniert», sagt Manuel Thalmann, Leiter Entwicklung «Junge Zielgruppen». Rund dreissig Studentinnen und Studenten, Studienabgänger und Quereinsteigerinnen sind mit grosser Leidenschaft bei diesem Projekt dabei. Sie schreiben das Drehbuch, führen Regie, filmen, schneiden und verkörpern als Schauspielerinnen und Schauspieler die unterschiedlichsten Figuren. Mit diesem Vorgehen ist SRF bei der gewünschten Zielgruppe angekommen. «Gut 90 Prozent der User auf dem YouTube-Kanal waren unter 35 Jahre alt», so Thalmann.

Weniger, dafür länger
Trotzdem habe man für die zweite Staffel nach Verbesserungspotential gesucht. «Es war schwierig», sagt Thalmann, «die User mit kurzen Folgen vier Wochen lang täglich bei der Stange zu halten. Darum haben wir entschieden, die gesamte Staffel an einem Tag zur Verfügung zu stellen. Und weniger, dafür längere Folgen zu produzieren.» Ab dem 16. November 2018, 8 Uhr, sind alle fünf Folgen (jede circa 25 Minuten lang) auf YouTube und srfvirus.ch zu sehen. Am Mittwoch, 21. November 2018, werden zudem alle Folgen auch am TV gezeigt – ab 20.10 Uhr auf SRF zwei.
Und eine dritte Staffel ist bereits in Aussicht. «Unsere beiden Autoren sind momentan fleissig am Schreiben. Drehen wollen wir im kommenden März. Die Ausstrahlung ist provisorisch auf nach den Sommerferien geplant. Die User müssen also noch ein wenig Geduld haben. Aber es lohnt sich, so viel kann ich schon versprechen.»