Zum Inhalt springen

Header

Standen Rede und Antwort: Sophie Gut, Michael Schuler und Jürg Moser
Legende: Standen Rede und Antwort: Sophie Gut, Michael Schuler und Jürg Moser SRF
Inhalt

13. Oktober 2017 «Hallo SRF!»: Chat zur Musik bei SRF

Drei Musik-Experten von SRF haben Ihre Fragen beantwortet.

Für Sie im Live-Chat von «Hallo SRF!»

Box aufklappen Box zuklappen
  • Sophie Gut, Musikredaktorin
  • Michael Schuler, Leiter Fachredaktion Musik
  • Jürg Moser, Musikredaktor Musikwelle

Die folgenden Aussagen entsprechen dem Wissensstand während der Durchführung des Live-Chats. Offene Fragen können Sie gerne an srf@srf.ch richten. 

Chatprotokoll 

Guten Tag....ich bin sehr zufrieden mit Radio Srf 1, 2, und drei. Nur 2 Dinge stören mich: Erstens: Die Sendungsvorschauen! Die werden nämlich sehr, sehr, sehr, SEHR oft wiederholt, ja fast «eingepeitscht» :-). Damit nicht genug: Teilweise wird schon ein Echt-Teil der «bevorschauten« Sendung als Vorschau abgespielt, sodass ich schon 2-3 mal umschalten wollte, weil ich glaubte, dass die Sendung, die ich nicht hören wollte, bereits jetzt schon läuft. Ganz ähnlich wie im TV SRF, das ist aufdringlich 
Michael Schuler: Lieber Martin Burkard, vielen Dank für Deine Frage. Die sogenannten Teaser im Programm sollen das Interesse auf nachfolgende Sendungen wecken. Die vielen Wiederholungen der Teaser nehme ich gerne für meine Kollegen der jeweiligen Programme mit. Als Musikverantwortlicher habe ich auf die Menger der Teaser keinen Einfluss. Gruss Michael 

Riesen Kompliment an die Musikredaktion vom SRF 3. Kenne keinen anderen Radiosender der lokale Künstler wie z.B. Stereo Luchs so pusht! Die Spezialsendungen (Blackmusic-Special, Reagge, Rock und die Sendungen mit DJ Pesa) zeugen ebenfalls von höchster Qualität und sind jede Woche Pflichtprogramm. Macht weiter so! Grüsse aus Baden. 

DOCH! TRETTMANN IST IM FALL GEIL! 
Sophie Gut: Finden wir auch! Darum spielen wir seit Kurzem «Grauer Beton» auf SRF 3. 

Wieso läuft so wenig Tropical-House (mit Vocals) bei SRF3? 
Michael Schuler: Lieber Reto Müller, bei SRF 3 laufen diverse «Dance» Titel vorwiegend am Wochenende und in der Sendung «CH Beats», darunter auch einige Tropical House Titel. Herzlichst Michael  

Bitte ein wenig mehr Old School Hip-Hop ;) 
Sophie Gut: Lieber Luca, der Old School Hip-Hop ist bei SRF 3 vorwiegend im Black Music Special (Freitagabend 20-22 Uhr) zu Hause. Aber auch im Tages-Programm spielen wir einzelne Old School Hip-Hop Klassiker, z.B. Rapper"s Delight oder Ring Ring Ring. Das Schwergewicht liegt im Tagesprogramm allerdings schon auf aktueller Musik. 

Bitte mehr «The Kinks« «The Beatles» und weitere Klassiker. 
Michael Schuler: Liebe Merliea Campell, auf welches Programm bezieht sich Deine Frage? Bei Radio SRF 1 sind diverse Titel von The Kinks und den The Beatles im Tagesprogramm. Gruss Michael Schuler 

Wieso gibt es keine Möglichkeit sehr sehr schlechte Lieder die Ihr spielt abzuwählen, sodass man sich diese nicht mehr anhören muss? Dies könnte wie einem «gefällt mir"/"gefällt mir nicht"-Button auf der gespielten Liste erfolgen! 
Jürg Moser: Unsere Musikredaktion macht genau das, was Sie vorschlagen. In einem laufenden Prozess werden neue Titel ins Programm aufgenommen und bereits laufende Songs wieder entfernt. Oberstes Ziel dabei ist, unserem Zielpublikum entsprechende Musik auszuwählen. Würden wir diese Arbeit dem Publikum überlassen, hätten wir innert kürzester Zeit keine Musik mehr zur Verfügung, da jeder Titel «Ablehner» finden würde. 

Guten Tag, Warum wird nicht mehr Heavy Metal und Death Metal gespielt? Ich bin sonst mit den Musiksendern im allgemeinen Zufrieden. ich bin ein grosser Fan von diesen zwei Musikstylen und es sollte mindestens eine Stunde pro Tag dieses Styles im Programm sein. 
Sophie Gut: Heavy Metal und Death Metal haben viele begeisterte, treue Fans, das ist uns bewusst. Allerdings sind diese Genres doch für einen grossen Teil der Radiohörer eher schwierig zu verkraften tagsüber zwischen zwei Poptiteln. Im Rock Special auf SRF 3 (Mittwoch 20-22 Uhr) sind diese Stile jedoch regelmässig vertreten. 

bitte bringen sie mehr gute musik, wenn ich beim arbeiten radio hören muss bekomme ich ab diesem hässlichen pop fast ohrenkrebs, bitte bringt mehr hip hop. warum kommt nur scheiss musik?? 
Michael Schuler: Lieber Simon Sterchi, SRF 3 und insbesondere SRF Virus spielen im Tagesprogramm diverse HipHop-Titel. Gerne nehme ich Deinen Anstoss aber an die nächste Redaktionssitzung, um die optimale Menge an «nicht Pop"-Songs im Programm vertieft zu diskutieren. Herzlichst Michael Schuler 

Hey zemme. Chönntet ihr evtl. mol s neue Lied vo Sa4 abloh? (Schnell machen – Sa4) währ super mol führ die jüngere Zuehöhrer! lg John 
Michael Schuler: Danke für den Hinweis lieber John Lerenz Moser. Schick am besten den Song gleich ins Studio «Studio@srf3.ch» 

Ich höre die Musikwelle fast täglich, die durchmischte Musik und die Sendungen gefallen mir sehr. Den Sender würde ich sehr vermissen, wenn es ihn nicht mehr geben würde. Meine Frage, wie lange geht es ungefähr bis die Sendung «Wünsch dir was» vorbereitet ist? 
Jürg Moser: Danke für Ihr Kompliment. Die Wunschkonzert-Sendung «Wünsch dir Was» dauert 3 Stunden und es werden in dieser Zeit ca. 45 Titel gespielt. Etwa 24 werden aus den schriftlichen Wünschen zusammengestellt, die anderen Wünsche per Telefon. Das Heraussuchen der Musiktitel, Aufnehmen der Telefonwünsche und erstellen der Sendeliste dauert ca. 4 Stunden. 

Liebes SRF jeder weiss doch dass man an einer Party gehasst wird wenn man 1 Song mehrmals abspielt. Nun meine frage warum spiehlt ihr mehrere male den gleichen Song? Das ist doch langweilig? Es gibt genung andere Gute songs. Sonst seit ihr ganz oke aber dass verstehe ich echt nicht! 
Sophie Gut: Jene Songs, die wir auf SRF 3 neu im Programm haben, spielen wir eine kurze Zeitlang täglich oder auch mal zweimal täglich, das ist wahr. Speziell im Fall des «Song vom Tag», der am betreffenden Tag mehrmals gespielt wird. Alle anderen Songs, die schon länger im Programm sind, also der grösste Teil der Songs, wird aber höchstens einmal pro Tag gespielt, zum Teil sogar nur einmal pro Woche oder seltener. 

Hallo SRF3, besteht die möglichkeite die neuen Lieder von Sunrise Avenue zu spielen?Samu Haber war ja schon bei Euch Im Studio.20.Nov.kommen sie ins X-tra ZH Clubtour. weiter soo mit SRF3!! danke schön an alle Moderatoren machen einen guter Job!!!!!!! 
Michael Schuler: Danke für das Lob liebe Brigitte Bögli. Werde das Lob gerne den SRF 3 Moderatoren und Moderatorinnen weiterleiten. Sunrise Avenue Songs finden im Programm von SRF 3 immer wieder statt. Herzlicher Gruss 

Idee: wie wäre es mit einer Rückblicksendung, wo man die Musik eines Jahrgangs spielt und am Ende der Sendung dann per Zufallsgenerator den nächsten Jahrgang bekannt gibt? 
Jürg Moser: Danke für den Input, gute Idee. Auf SRF1 läuft jeweils Sonntags «Bestseller auf dem Plattenteller» – da wird die Hitparade eines vorher bestimmten Jahres gespielt, zusammen mit Infos aus dem entsprechenden Jahr. 

Ist mein 2er Punkt angekommen? Das penetrant gute Laune verbreiten von Moderatoren/innen, vorallem bei SRF 3. (Jahreshöhepunkte: GLÜCKSKETTE und SRF-FESTIVALSOMMER. Apropos Festivalsommer: Das war schon enorm, was ich da an «superspeziellen, einmaligen Gigs» schlucken musste. Mann war ich froh, dass das mal zu Ende war, sorry.... 
Chat-Admin: Nein, ist er leider nicht. Die Anzahl Zeichen im Eingabefeld ist begrenzt... 

Im Allgemeinen finde ich das Musikprogramm von SRF1 gut, aber warum hört man immer die gleichen Stücke. Ich finde auch andere Musik, welche nicht von grossen Plattenfirmen vertrieben werden, sollten auf SRF1 und SRF Musikwelle in der Rotation gespielt werden (Bsp. Maya Wirz, Michelle Ryser, welche auch super Schweizer Musik machen). Ich finde es schade. Warum ist dies so? Bitte mehr davon – danke vielmals! 
Jürg Moser: Damit rennen Sie offene Türen ein. Speziell auf der SRF Musikwelle kommen die erwähnten Interpreten regelmässig zum Einsatz. Wir spielen dort ca. 40% schweizer Musik und oft entdecken wir neue Interpreten dank den Wünschen unserer Hörerinnen. Es kann vorkommen, dass die gleichen Titel für wenige Wochen häufiger gesendet werden, man nennt das PLAYLIST, später kommen die Titel in eine Rotation mit grösseren Intervallen (bei der Musikwelle arbeiten wir zur Zeit mit 30000 Musiktiteln!). 

Guten Tag. Es wäre super toll wenn ihr die Musik von Sands (www.sandsmusic.ch) bringen könntet. Bei JRZ wurde es mehrmals gewünscht, aber nie abgespielt. Ich weiss ihr hattet enorm viele Musikwünsche, schade nur das gerade Musik dieses schweizer DUOs untergegangen ist. mit freundlichen Grüssen 

Wieso ist es nicht möglich Moderatoren zu bewerten? 
Jürg Moser: Bitte benützen Sie dazu die Funktionen «mail ins Studio», damit haben Sie einen direkten Draht zum Moderator und zur Redaktion der entsprechenden Sendung. 

Leider fehlt gewissen Moderatoren früh morgens auf SRF 3 den normalen Menschenverstand und man fühlt sich wie in einer comedysendung 

Ist es eigentlich so dass SRF1 weniger Musik von heutzutage abspielt? 
Jürg Moser: Wir verfolgen die Strategie «1 Radio – 5 Programme» und versuchen möglichst gut auf unsere verschiedenen Hörersegmente einzugehen. SRF1 spielt ebenfalls neue Musik, überlässt aber ganz bewusst eher «jugendlichen» Sound (Hip Hop, Rap usw. den Sendern DRS3 und DRS Virus. 

Es wäre schön, wenn Maya Wirz, Michelle Ryser usw. auch auf SRF1 gespielt würden, da auch viele Hörer die SRF-Musikwelle nicht empfangen können und noch auf UKW SRF1 hören. 
Jürg Moser: Danke für die Frage. Es macht unserer Meinung keinen Sinn, identische Musik auf verschiedenen SRF Sendern zu spielen. Zur Zeit beträgt die Überschneidung SRF1 und SRF Musikwelle ca. 10% aller Musiktitel. In wenigen Jahren wird UKW abgeschalten, evtl. wäre es jetzt Zeit für ein neues Radiogerät. 

@Jürg Moser: Thema ABLEHNEN von Songs via Button. Wenn ihr bei jedem Song beide Buttons hättet, dann wäre schnell ersichtlich, welcher keine «gefällt mir» bekäme! 
Jürg Moser: Eine andere Idee: Benützen Sie doch unsere diversen Wunschkonzerte, gerne erfüllen wir dort Ihre Musikwünsche. Oft kommt ein vielgewünschter song dadurch auf die Playlist. 

Radio höre ich eh kaum noch – Musik am TV sehr sporadisch. Die Jubiläumssendung mit und über Nena war ein «Muss» (aber wozu zeitgleich auf drei Sendern?). Oder Zufallsentdeckungen – «School of Seven Bells» auf Arte vor rund 5 Jahren (infolge des frühen Todes von Benjamin Curtis leider nicht mehr aktiv). Cross Over (Wigald Bonings «Rock the Classics"). Leider Jahre her: Zauberflöte aus Zuschauersicht auf SF 1, hinter den Kulissen auf SF 2. – Ab und zu solche Dinge, und ich bin zufrieden! 

Auf SRF1 gab oder gibt es eine Playlist der populärsten oder neuesten Titel. Bis vor kurzem wurden diese Titel so häufig wiederholt, dass mir beste Stücke zum Hals heraushingen oder nicht so gefällige derart nervten, dass ich den Ton «muten» musste (wie bei der Bettwaren-Fischer-Werbung am TV). Könnten Sie dieses Konzept nicht endlich ändern. 
Jürg Moser: Danke für die Frage. Unsere Überlegung: Gäbe es keine Playlist mit zeitlich beschränkter, höherer Rotation eines Musiktitels, würde das Radio seine Rolle als «Hitmacher» verlieren. Neue Songs hätten weniger Gelegenheit, sich als Hits zu etablieren. Die höheren Einsätze sind immer zeitlich begrenzt. 

@Jürg Moser: Thema ABLEHNEN von Songs via Button. Es geht mir nicht um Song die ich hören möchte, sondern um Songs die ich «NICHT» mehr hören möchte, weil sie einfach so schrecklich sind und ich mich frage, wie die überhaupt ins Programm von SRF3 kommen konnten!!! 

 Hallo zusammen,ich weiss dass mit Playlists und CH-Musikanteile eingeplant werden müssen.Aber nervig ist halt wenn jeden aber wirklich jeden Tag Seven,Grunz,Rossinelli u.s.w.gespielt werden.Es gibt genügend CH-Künstler damit man abwecheln könnte.Ansonsten merke ich dass wirklich auch vermehrt wieder 70er und 80er zu Zuge kommen wie Cure ,Toto,u.v.m.Aber die Zeiten mit Tom Wild und Zompichiatti sind halt leider vorbei.Gruss aus Bern Beat 
Sophie Gut: Kann es sein, dass Dir diese CH-Artists mehr auffallen, weil Du sie schon kennst? Kennst Du z.B. The Gardener and the Tree, Bell Baronets oder Tobias Carshey? Auch diese Schweizer Bands und Musiker und noch viele weitere Newcomer werden bei SRF 3 regelmässig gespielt. Zu den Titeln aus den 80s: Klassiker von Bands wie The Cure sind tatsächlich auch im SRF 3 Programm zu hören, Toto eher auf SRF 1. Der Mix aus Neuheiten und unsterblichen älteren Songs macht ein spannendes Radioprogramm eben auch aus :) 

Weshalb spielt SRF1 immer gleichen Songs von Gölä, Michael von der Heide, Florian Ast etc.? Dafür spielt SRF1 kaum noch französische Musik, und wenn doch, dann eines von Michael von der Heide. Im Nachtexpress sagen die Moderatoren, dass das Musikarchiv von SRF 80"000 Titel spielt. Mich dünkt aber, es wird immer das Gleiche rauf und runter gespielt, eben: Gölä, Polo Hofer, Gölä, Henä, von der Heide, Ast, Jordi.... etwas langweilig! 
Jürg Moser: Zurecht reklamieren Sie die immer gleichen Musiktitel in den Wunschkonzerten, aber: Wunschkonzerte sind Spiegel der Hörerwünsche – was innerhalb des senderspezifischen Musikprofil liegt, wird gespielt... Wünsche werden wenn immer möglich erfüllt und die Sendung ist nicht dazu da, unserer Hörerinnen zu musikalisch zu erziehen. Min Tipp: Wünschen Sie aussergewöhnliches! 

Was ich eigentlich die Aufgabe oder die Zielgruppe von SRF3? Ich mag die Musikauswahl, die meisten Moderatoren, die lockere Art und viel Themen die besprochen werden. Aber wieso dauern die Nachrichten am Mittag so lang, wieso wird schon vor 12 Uhr über Wirtschaft gesprochen oder was an der Börse läuft. Ich höre SRF3 zur unterhaltung im Hintergrund und wenn ich mich informieren möchte, mache ich das woanders! Es gibt doch das 1 oder 4 News, dann muss doch nicht ständig auf dem 3 geplappert werden 
Michael Schuler: Lieber Oliver Brüggenolte, das SRF 3 Publikum ist vielseitig interessiert. Diesem Fakt wollen wir mit Informationssendungen und unterhaltenden Sendestrecken gerecht werden. Es freut mich, dass wir solch aufmerksame und kritische HörerInnen wie Sie bei SRF 3 begrüssen dürfen. 

Ich finde es werden im Rap berreich nur Nemo aber keine kleine. 
Sophie Gut: Nemo ist aber gar nicht sooo grossgewachsen ;)) Nein im Ernst: Im Black Music Special auf SRF 3 hörst Du viele spannende Newcomer, oder auf SRF Virus, wo z.B. S.O.S. oder EAZ & XEN gespielt werden. 

Eine Frage, die mich schon immer interessiert hat. Kann man bei Subito 3 jedes Lied wünschen? Oder habt ihr da Grenzen? 
Michael Schuler: Lieber Juri Jerg, bei Subito spielen wir alle Wünsche, die wir in kurzer Zeit ins Programm nehmen können. Das sind insgesamt über 100"000 Titel. Titel, welche nicht in unserer Datenbank vorhanden sind, können wir bei Subito 3 nicht einsetzen. Herzlichst, Michael Schuler 

Deutschrap wie zum beispiel von der 187Strassenbande ist momentan sehr beliebt, warum wird solche Musik selten bis nie abgespielt? 
Sophie Gut: Auf SRF Virus hörst Du 187Strassenbande und viele weitere weniger bekannte Artists. 

Oft habt ihr den Narren daran gefressen diejenigen Songs, von welchen Ihr Live-Aufnahmen machen durftet danach immer wieder als Live-Versionen zu spielen, dass ist bei einigen Künstlern ganz OK, nur vermisse ich dann, dass wieder einmal das Original ab Konserve gespielt wird! 
Michael Schuler: Lieber Reto Müller, vielen Dank für Deine Anfrage. Die Wiederholungen von Live-Aufnahmen besprechen wir immer wieder in unseren Redaktionssitzungen und nehmen Deinen Vorschlag gerne auf. Herzlichst Michael Schuler 

Mimiks ist auch ein Schweizer Künstler, warum werden immer die gleichen Schweizer Interpreten wiedergegeben? 
Michael Schuler: Lieber André Schindler, Mimiks ist bei SRF 3 und seit Jahren bei SRF Virus im Programm ein Thema. So läuft auch seine neue Single bei SRF 3. Gruss Michael Schuler 

Grüezi Herr Moser, ich meinte nicht die Musikauswahl in den Wunschkonzerten (im Nachtexpress läuft ja aussergewöhnliches wie Deep Purple oder Nina Hagen, das ist toll). Nein, ich meinte, dass das Tagesprogramm immer das Gleiche spielt! Leider muss ich morgens jeweils abstellen, wenn ich schon frühmorgens Gölä herumkrächzen höre. Ich bin mir nicht sicher, ob Gölä einem breiten Publikum Geschmackes ist..... 

Leider hat sich SRF1 in letzter Zeit zu sehr den Privaten Radios angepasst und spielt immer das Gleiche. SRF hätte doch die Chancen, sich als Sender zu profilieren, der Trouvaillen aus den 70er, 80er, 90ern präsentiert (Bps. Drupi «Vado via"). Weshalb hat SRF1 nicht mehr Mut solche Lieder zu spielen? 
Jürg Moser: Ein vielfältiges, abwechslungsreiches Musikprogramm ist ein oberstes Ziel aller SRF-Programme. Wir haben die Strategie «1 Radio – 5 Programme» und versuchen, für alle Hörersegmente möglichst passende Musik zu spielen. Im Gegensatz zu vielen anderen Stationen sind zum Beispiel auf der SRF Musikwelle über 30000 Titel im Einsatz. Mein Tipp: Wünschen Sie aussergewöhnliches in unseren Wunschkonzerten. 

Warum wird auf Srf3 nicht die ganze Nacht moderiert. 
Michael Schuler: Lieber Daniel Bolli, wir überlegen uns die Möglichkeit einer Nachtmoderation immer wieder. Herzlichst Michael Schuler 

Wann höre ich erstmals einen Song der Böhsen Onkelz im Radio? Sie haben bekanntlich eine sehr grosse Fangemeinschaft, normale Fans wie du und ich, und sie sind überhaupt nicht so «bö(h)se», wie es ihnen von manchen Medien ohne Recherche konsequent angedichtet wird. 
Sophie Gut: Es geht uns bei den Böhsen Onkelz weniger um die «Böhsheit«, vielmehr auch um ihren Sound, der aus unserer Sicht nicht ganz in ein Daytime-Musikprogramm passt. Dass sie eine grosse Fangemeinde haben, ist uns bewusst und wird uns auch anhand Eurer Mails immer wieder bewiesen. Trotzdem glauben wir, dass ihre Songs für einen grossen Teil des Radiopublikums eher schwierig zu akzeptieren wären als Teil unseres Musikprogramms. 

Ich finde es schade dass ihr nie BAP (Wolfgang Niedecken) spielt, da gibts viele neue Songs mit aktuellen Texten! 
Michael Schuler: Liebe Sabine Steiner, danke für den Hinweis. Diverse BAP Titel sind fester Bestandteil des SRF 1 Musikprogramms. Die neue Single von BAP werden wir in einem der nächsten Playlist-Sitzungen besprechen. Herzliche Grüsse, Michael Schuler 

Weshalb spielt SRF1 kaum noch französische Hits? Das gäbe dem ersten Programm doch ein einzigartiges Profil? Man hört kaum noch französische Musik auf SRF1. Tipps an die Musikredaktoren: Hören sie mal bei Option Musique von TSR rein, und lassen Sie sich dort etwas inspirieren ;-) 

Guten Tag! Ich habe mir beim Nachtexpress schon häufiger Musik von Pomme gewünscht, habe aber immer die Nachricht erhalten, dass dieses Lied nicht gespielt werden kann. Warum nicht? In Genf und Neuchâtel sind ihre CDs in jedem Laden erhältlich.. 
Michael Schuler: Liebe Frau Moser, vielen Dank für die Anfrage. Gerne schaue ich in unseren Archiven nach, ob und weshalb wir keine Songs von «Pomme« haben. Herzlichst Michael Schuler 

Vielen Dank Herr Moser! Einer ihrer bekanntesten Titel ist «J"suis pas dupe«, ich wünschte mir jeweils «sans toi«. 

Aufgrund welcher Kriterien spielt SRF1 Schweizer Musik? Habe das Gefühl, es werden immer die gleichen 10 Verdächtigen gespielt. Ich weiss, es ist vorgeschrieben, eine gewisse CH-Quote einzuhalten (egal, was sich die Zuhörerinnen wünschen), aber leider ist es ein bisschen ein Einheitsbrei. Ich wünschte mir weniger durchschnittliche CH-Musik, dafür mehr internationale Musik, die echte Klassiker sind. 
Jürg Moser: Zum Thema gibt"s fast so viel Meinungen wie Menschen. Unser Ziel: Qualitativ gute Musik, inkl. Förderung der schweizer Musikszene. Auf sämtlichen SRF-Radioprogrammen versuchen wir dem Musikprofil entsprechende Musik zu programmieren. Mit 70er und 80er Klassikern werden Sie auf SRF1 regelmässig und umfangreich bedient. 

Warum kommt nicht so viel Deutschrap beim srf3? 
Michael Schuler: Lieber André Schindler, viele D-Rap Titel polarisieren. Ein Teil unseres Publikums hat wenig Verständnis für gewisse, teilweise anstössige Texte. SRF Virus präsentiert aber in diversen Sendungen und im Tagesprogramm immer wieder spannende Deutschrap Tracks. Herzlichst Michael Schuler 

Warum können die einzelnen Sprachregionen (SRF, RTS, RTSI) auf ein einziges Musik-Archiv zugreifen? Das ergäbe die von Ihnen so häufig angepriesene Musikvielfalt. Das wäre ein Mega-Archiv! Und würde dem von Ihnen gepriesenen «nationalen Zusammenhalt» leben. Leider passiert es oft, dass die Moderatorinnen und Moderatoren von Jukebox und Nachtexpress sagen: «Dieses Lied ist leider nicht digitalisiert». Aber auf RTS wird es gespielt! 
Michael Schuler: Lieber Herr Nicolas Wirz, vielen Dank für ihre Anfrage. Die genannten Programme inklusive unsere Kollegen von RTR sind am Aufbauen eines nationalen Archivs. Viele Grüsse Michael Schuler 

Eine wirklich gute und unterhaltsame Sendung ist „Jukebox“ SRF 1 am Samstagabend!Gratulation für diese „hörernahe Sendung“Beim Wünschen eines Titels wurde mir einmal gesagt, dass die Musikredaktion oft von einer CD nur z.B. 1 oder 2 Titel, in die Playliste aufnimmt. Dadurch stehen dann immer nur diese Titel zur Auswahl und man muss immer die gleichen wünschen. Das ist etwas schade. Könnte man nicht, wenn schon den schon, die ganze CD aufnehmen. Klar ist es eine Platzfrage aber es würde so noch abwechslungsreicher und es würden eben nicht immer die gleichen Titel von den Hörern gewünscht werden, oder gewünscht werden müssen ;-). 
Jürg Moser: Wir gehen folgendermassen vor: Kommt eine neue CD, entscheidet die Musikredaktion, welche Titel ins Repertoire aufgenommen werden. Wird ein Titel, den wir noch nicht haben schriftlich gewünscht (per mail oder Karte), nehmen wir ihn auf und er wird gesendet. Bei spontanen Wünschen per Telefon ist es leider unmöglich, sofort zu reagieren und nicht digitalisierte Musik zu senden. Mein Tipp: Aussergewöhnliches per E-Mail wünschen, euer Wunsch ist uns Befehl! 

Chat-Admin: Der Live-Chat ist beendet. Leider konnten in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht alle Fragen beantwortet werden. Bei offenen Fragen können Sie sich gerne an srf@srf.ch wenden. 

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen