Pavillon Suisse

Ein Konzert mit Neuigkeiten: Ein von Paul Klee inspiriertes Stück von Jean-Luc Darbellay und der Auftritt des jungen Geigers Daniel Lozakovitj.

Erst fünfzehn Jahre alt ist der in Schweden geborene Geiger Daniel Lozakovitj: Ein bemerkenswertes Musiktalent, das schon mit Grössen wie Daniel Hope und Renaud Capuçon zusammengearbeitet hat. Noch viel jünger ist dagegen das neue Stück des Berner Komponisten Jean-Luc Darbellay mit dem Titel «Anges – Engel». Der Maler Paul Klee hat Darbellay immer wieder inspiriert, so auch hier.
Weitere Kontrapunkte in diesem abwechslungsreichen Konzert setzen Beethovens dramatisch-optimistische 5. Sinfonie sowie das ganz anders klingende «Mémorial» von Bohuslav Martinu, das an das Massaker von Lidice von 1942 erinnert.

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219
Jean-Luc Darbellay: Anges. L'univers mystérieux de Paul Klee (Oeuvre Suisse #32, Uraufführung)
Bohuslav Martinu: Mémorial für Lidice. Poème symphonique
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

Orchestre de la Suisse Romande
Hartmut Haenchen, Leitung
Daniel Lozakovitj, Violine

Konzert vom 7. Dezember 2016, Victoria Hall, Genf

Redaktion: Eva Oertle