Beamer im Test: Viele sind Stromschlucker

18 Videoprojektoren mit mindestens HD-Auflösung hat das Magazin «Test» auf Herz und Nieren geprüft. Mit dabei waren auch vier neuartige Kurzdistanzbeamer und vier Beamer mit LED-Leuchtmittel. Gerade diese Geräte mit ihren neuartige Leuchtmittel verbrauchen markant weniger Strom.

Beamer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Testsieger «BenQ W1110». Youtube

Der Kauf eines Videoprojektors ist heute viel attraktiver: Die Geräte sind in den letzten Jahren markant billiger und gleichzeitig in vielen Belangen besser geworden. Bildauflösung, Kontrast und auch Helligkeit haben sich markant verbessert. So schneiden denn auch 7 der 18 getesteten, häufig verkauften Beamer mit dem Testurteil «gut» ab.

Ein Wermutstropfen ist der Stromverbrauch: bei durchschnittlichem TV-Konsum können die Stromkosten schon einmal über 100 Franken pro Jahr ausmachen. Schuld daran sind die Hochdrucklampen, welche gleichzeitig viel Hitze abgeben und ein (oft lautes) Lüftungsgebläse nötig machen.

Eine Lösung dafür bieten Projektoren mit LED-Leuchtmittel, von denen vier im Test getestet wurden. So erhielten der LG PF1500g, LG PW800G, der Philip HDP1690 Screeneo, und der LG PF100U als einzige im Kriterium «Umwelteigenschaften» die Wertung «gut». Ein Nachteil der LED-Beamer ist, dass sie noch lange nicht so hell sind wie Projektoren mit Hochdruckbirnen.

Die «guten» Projektoren

LANGDISTANZ-BEAMER

«W1110» von BenQ
Testurteil: «gut» (Note: 2,0*)
Preis: 806.55 CHF**

«W1070+» von BenQ
Testurteil: «gut» (Note: 2,2*)
Preis: 785.- CHF**

«EB-U04» von Epson
Testurteil: «gut» (Note: 2,2*)
Preis: 599.- CHF**

«EH-TW5300» von Epson
Testurteil: «gut» (Note: 2,2*)
Preis: 599.- CHF**

«H6517BD» von Acer
Testurteil: «gut» (Note: 2,3*)
Preis: 593.- CHF**

«TH670» von BenQ
Testurteil: «gut» (Note: 2,3*)
Preis: 899.- CHF**

KURZDISTANZ-BEAMER

«TH682ST» von BenQ
Testurteil: «gut» (Note: 2,5*)
Preis: 799.- CHF**

Testkriterien

  • Bildqualität (Gewichtung: 70%): Film&Sport, Fotos, Games&3D, Eignung für helle Umgebung, schräge Projektion, Technische Tests.
  • Handhabung (20%): Anleitung/ Täglicher Gebrauch.
  • Umwelteigenschaften (10%): Stromverbrauch, Lärm, Wärmeentwicklung, Verletzungsgefahr, Hinweis zur Lampenentsorgung.

Quelle: «Stiftung Warentest» Ausgabe Juni 2015 (Der komplette Test kann kostenpflichtig auf test.de heruntergeladen werden.) * = Deutsches Bewertungssystem (1,0 = sehr gut, 6,0 = mangelhaft). ** = Preise gemäss Internetrecherche vom 28.05.2016.

Der Ton dazu: «Kassensturz» Testete Soundbars

Für ihre schwache Tonqualität sind die meisten Soundbars viel zu teuer. Das zeigt ein «Kassensturz»-Test. Bei Kosten von mehreren 100 Franken lohnt sich die Suche nach einer Alternative. Immerhin: Drei der TV-Lautsprecher waren «gut». Von fünf Soundplates, die auch getestet wurden, war eine «gut».

Video «Soundbar-Test: Voller Klang für flache TV-Bildschirme» abspielen

Soundbar-Test: Voller Klang für flache TV-Bildschirme

7:13 min, aus Kassensturz vom 9.12.2014