Bezahlsystem Paypass mit Anlaufschwierigkeiten

Beiträge

  • Bezahlsystem Paypass mit Anlaufschwierigkeiten

    Seit einem Jahr kann man am Kiosk den Kaugummi oder die Zeitung mit der Kreditkarte bezahlen. Und das ohne zu unterschreiben oder einen Code einzugeben. Dazu muss man die Karte einfach an das Lesegerät halten und schon wird der Betrag abgebucht.

    Mit der sogenanten Paypass-Funktion können Beträge von maximal 40 Franken beglichen werden. Der Vorteil: Der Bezahlungsvorgang wird viel schneller.

    Allerdings funktioniert Paypass noch längst nicht immer. Bei der Gastronomiegruppe ZFV, welche verschiedene Kantinen in der ganzen Schweiz betreibt, gab es zu Beginn einige technische Schwierigkeiten mit Paypass, wie Patrik Scheidegger, Leiter Betriebe sagt. Zudem sei Paypass bei den Kunden noch nicht sehr bekannt.

    Nicole Roos

  • «Espresso»-Verzicht-Experiment: 19 Stockwerke Treppen steigen

    Nach seinen Skiferien ohne grosse Rolltreppen- und Lift-Versuchungen ging die Zeit des Verzichtens für Hansruedi Seiler aus Ittigen (BE) diese Woche so richtig los: Höhepunkt war ein Ausflug aufs Dach des Berner Inselspitals am Mittwoch.

    Von dort aus fotografierte der Blaukreuz-Projektleiter den Umbau des Geschäftssitzes. Nach 19 Stockwerken Auf- und Abstieg spürte Seiler seine übersäuerte Wadenmuskulatur.

    Ansonsten kann der 58-jährige der Versuchung, einen Lift zu besteigen oder Rolltreppe zu fahren, problemlos widerstehen. Schon schwerer fällt ihm der zweite Verzicht, den er sich parallel dazu auferlegt hat: der Verzicht auf Süsses.

    Oliver Fueter