Zum Inhalt springen

Header

Video
Chili con Carne (fast) ohne Carne
Aus Kassensturz vom 17.11.2020.
abspielen
Inhalt

Etikettenschwindel-Kandidat Chili con Carne (fast) ohne Carne

Viele Bohnen, viel Mais – und viel Fleisch. Das zeigt die Chili-Dose von Coop. Das Fleisch muss man allerdings suchen.

Die Etikette auf der Chili con Carne Dose von Coop hat die «Kassensturz»-Zuschauerin gluschtig gemacht. Doch die Freude schwindet schnell. Als sie die Dose öffnet, sieht sie vor allem viel Sauce, Bohnen und Mais. Von Fleisch ist herzlich wenig zu sehen. Mit einem Sieb sortiert die Zuschauerin den Inhalt der Dose aus. Übrig bleiben auf 430 Gramm Chili con Carne nur 23 Gramm Fleisch – gerade mal einen Esslöffel voll. Die Zuschauerin fühlt sich hintergangen: «Mit dem Bild auf der Etikette hat das nicht viel zu tun», meint sie frustriert.

Inhalt des Produktes hinten aufgelistet

Auf Anfrage meint Coop: «Das Bild auf der Verpackung ist eine Illustration. Der genaue Inhalt des Produkts ist auf der Verpackung schriftlich aufgelistet.» Die Angabe auf der Etikette «9% Rindfleisch» sei korret und stimme mit dem «Kassensturz»-Ergebnis überein. Die Erklärung dazu: «Die Prozent-Angaben auf der Etikette beziehen sich – wie im Lebensmittelgesetz festgehalten – auf den Zeitpunkt der Herstellung des Produktes. Nach Abfüllung des Chili con Carne in die Dose findet ein Sterilisierungs-Prozess statt. Dieser Prozess ist vergleichbar mit dem Kochen des Fleisches, bei welchem es bei gehacktem Rindfleisch zu einem Kochverlust von 35 bis 40 Prozent kommt.»

Die Kandidaten

Die Kandidaten

«Kassensturz» sucht laufend Produkte, die nicht halten, was die Verpackung verspricht.Und bald ist es wieder soweit: Sie, liebes Publikum, küren den «Etikettenschwindel des Jahres 2020».

Drei Kandidaten haben wir schon, bis Ende Jahr folgen noch weitere. Hier erfahren Sie mehr dazu.

Dennoch: In ein Chili con Carne wie auf der Etikette angepriesen gehört eindeutig mehr Fleisch als neun Prozent. Das zeigt auch das hauseigene Kochbuch von Coop «Die neue Fleischküche», herausgegeben von Betty Bossi. Dort besteht das Chili aus einem Drittel Fleisch, gemessen an der Gesamtmenge des Gerichtes. Dies würde dem Bildli auf der Chili-Dose auf jeden Fall gerechter werden.

Kassensturz, 17.11.2020, 21:05 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.