Zum Inhalt springen
Inhalt

Konsum Die «gesunden» Krankenkassen

Krankenkassen wollen nicht mehr so heissen: Atupri preist sich als «Gesundheitsversicherung» an, die Swica als «Gesundheitsorganisation». Das soll wohl sympathischer klingen oder die Versicherten mahnen, ja nicht krank zu werden.

«Espresso»-Redaktor Oliver Fueter erinnern diese Wortschöpfungen an Verkehrsbetriebe, die statt von «Endstation» nur noch von «Endhaltestelle» reden.