Zum Inhalt springen
Inhalt

Geld Ein Gerichtsurteil bedeutet nicht, auch zu Geld zu kommen

Wer vor Gericht das Recht auf Schadenersatz oder Geld zugesprochen bekommt, erhält dieses noch lange nicht ausbezahlt. Wie man am besten mit der Situation umgeht, sagt ein Konkursexperte.

Wenn eine GmbH nicht zahlt, kann man die Geldforderung auf den Geschäftsführer oder eine andere zeichnungsberechtigte Privatperson übertragen?

Legende: Video Haftet ein Geschäftsführer einer GmbH privat für die GmbH? abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.
Aus Kassensturz vom 06.12.2016.

Ein rechtskräftiges Urteil und die Gegenpartei bezahlt die Schuld trotz Betreibung nicht. Warum müsste die Betroffene nochmals 3000 Franken investieren, damit sie überhaupt noch eine Chance hat, zu ihrem Geld zu kommen?

Legende: Video Warum kostet es rund 3000.-, um zu seinem Geld zu kommen? abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Kassensturz vom 06.12.2016.

Was kann man als Mitarbeiter tun, um nicht in die Situation zu geraten, dass der Arbeitgeber nicht mehr zahlen kann?

Legende: Video Was kann man tun, um nicht für eine zahlungsunfähige Firma zu arbeiten? abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus Kassensturz vom 06.12.2016.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.