Zum Inhalt springen

Arbeit Fachfrauen und Fachmänner – Berufe ändern ihre Namen

Flight Attendant, Metzger, Kellner, Bierbrauer: Jedes Kind weiss, was damit gemeint ist. Doch viele Berufsverbände tun sich schwer mit den herkömmlichen Bezeichnungen. Sie ändern sie und suchen modernere Begriffe. Doch die sperrigen Neukreationen setzen sich selten durch.

Legende: Audio Fachfrauen und Fachmänner – Berufe ändern ihre Namen abspielen. Laufzeit 07:45 Minuten.
07:45 min, aus Espresso vom 18.11.2016.

Es gab eine Zeit, da bestellte man sich beim Kellner ein vom Bierbrauer gebrautes Bier, bevor man beim Käser in der Molkerei ein Stück Tilsiter und gleich noch ein paar Cervelats beim Metzger nebenan kaufte.

Heute bestellt man sich das Bier beim Restaurationsfachmann, gebraut hat es der Lebensmitteltechnologe, Fachrichtung Bier. Das Stück Tilsiter wird vom Milchtechnologen hergestellt und die Cervelats kauft man sich beim Fleischfachmann.

Es ist eine Tatsache, dass sich die meisten Berufsbilder laufend verändern. Der Bund verlangt denn auch von den Berufsverbänden, dass sie ihre Bildungspläne alle fünf Jahre überprüfen und wenn nötig anpassen.

Zu einer Änderung der Berufsbezeichnung kommt es aus zwei Gründen:

  • Verschiedene Berufsverbände legen ihre Bildungspläne zusammen und brauchen deshalb einen neuen Namen. So wurden aus Maschinenmonteuren, Feinmechanikern und Werkzeugmachern die Polymechaniker. Auch als sich die Dachdecker, Fassadenbauer, Gerüstbauer, Abdichter und Storenmonteure zusammentaten, entschieden sie sich für einen Namen mit dem Begriff «Poly» vorneweg («vielseitig»). Doch der 2007 eingeführte Begriff Polybauer hat sich nie eingebürgert. Nun werden die Bezeichnungen wieder geändert. Ab 01.01.2017 gibt es wieder Dachdecker, Fassadenbauer und so weiter. Die Erkenntnis beim Verband Polybau – der unter diesem Namen bestehen bleibt – war, dass die klaren und bekannten Begriffe alleweil besser sind, als neue Wortkreationen, die den Anforderungen des Berufs nur vermeintlich besser gerecht werden.
  • Ein Berufsverband kommt zum Schluss, dass die alte Bezeichnung den veränderten Ansprüchen nicht mehr gerecht wird. So wurde der Metzger zum Fleischfachmann. Der Fleischfachverband begründet dies damit, dass mit dem Wort Metzger vor allem das Schlachten verstanden werde. Ein weiteres Beispiel aus dieser Kategorie ist der Polydesigner 3D. Das waren früher die Dekorationsgestalter.

Alt und neu – weitere Beispiele:

Ein Metzger stellt Würste her.
Legende: Darf man ihm noch Metzger sagen? Keystone

Wussten Sie, dass die Berufsbezeichnung Flight Attendant bereits wieder veraltet ist und man heute von einem Cabin Crew Member spricht? Und kennen Sie die neuen Fachbezeichnungen von weiteren Berufen? Finden Sie es heraus und machen Sie mit beim Quiz.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.