Zum Inhalt springen

Familie und Freizeit Ferien-Freuden verlängern den Sommer

Gute Ideen, entdeckt auf Auslandreisen: «Kassensturz»-Zuschauer haben während des Sommers unterwegs Dinge entdeckt, die wir in der Schweiz so nicht kennen – aber auch in der Schweiz Sinn machen würden.

Legende: Video Ferien-Freuden verlängern den Sommer abspielen. Laufzeit 05:30 Minuten.
Aus Kassensturz vom 21.08.2018.

Idee Nummer 1: Baustellen-Ampel mit Zeitangabe

Die Ferienreise führte Kurt Sager dieses Jahr nach Südfrankreich. In der Province sind ihm an Baustellen Rotampeln aufgefallen. Diese sind mit einer Zeitschaltuhr versehen. «So weiss ich, ob es sich lohnt, den Motor abzustellen oder nicht», berichtet Sager zurück in der Schweiz. Auch hierzulande wäre das eine gute Sache, wie er findet.

Umsetzungs-Wahrscheinlichkeit: bereits eingeführt

Thomas Rohrbach vom Bundesamt für Strassen bestätigt: «Das ist tatsächlich eine gute Idee bei grossen Baustellen». In der Schweiz sei eine solche Zeitschaltuhr bei der Baustelle zwischen Göschenen und Andermatt in der Schöllenenschlucht eingesetzt worden. «Hier mussten Autofahrer länger warten und wurden durch die Zeitangabe informiert, wie lange es noch dauert, bis die Fahrt weitergeht.»

Bei innerstädtischen Kreuzungen würden die Ampeln jedoch bedarfsgerecht gesteuert. «Da sind Sensoren im Boden, die entsprechend des Verkehrsaufkommens reagieren und die Ampeln schalten.» Die Rot- und Grünlichtphasen seien daher nicht starr und immer gleich lang.

Idee Nummer 2: Jumbo-Waschmaschinen bei Tankstellen

Rhodé Meister besuchte dieses Jahr ihre Schwester in Holland. An der Tankstelle im Nachbarsdorf sind ihr Waschmaschinen mit sehr grossen Fassungsvermögen aufgefallen. «Das ist für voluminöse Wäsche gedacht, solche, die man zu Hause nicht waschen kann, beispielsweise grosse Duvets oder Vorhänge.» Ein Waschgang brauche 30 Minuten – nach einem Kaffee und einem Schwatz mit anderen Leuten an der Tankstelle könne man die saubere Wäsche nach Hause nehmen. «Super Sache: Das wäre doch auch was für die Schweiz.»

Umsetzungs-Wahrscheinlichkeit: unwahrscheinlich

«Kassensturz» fragt bei Tankstellenbetreibern in der Schweiz nach: «Jumbo-Waschmaschinen» für Benzin-Kunden: eine praktische Idee, oder? Avia und Socar, deren Partnerfirmen in Holland einen solchen Waschservice anbieten, winken aber ab: Es bestünde in der Schweiz kein Bedürfnis für eine Dienstleistung dieser Art. Vereinzeln bieten sie jedoch einen klassischen Kleider-Reinigungsservice an. Das 30-minütige Kaffeekränzchen fällt so bedauerlicherweise weg.

Idee Nummer 3: Doppelbrücke für Fussgänger und Velofahrer

Am allerletzten Tag ihrer Südtirol-Reise entdeckte das Ehepaar Morand in Bozen zufällig eine ästhetisch praktische Lösung für den Knatsch zwischen Velofahrern und Fussgängern. Die beiden Verkehrsteilnehmer werden dort nebeneinander über zwei separate, harmonisch geschwungene Brücken über den Stadtfluss Talfer geführt. «Eine Brücke ist für Velofahrer, die andere für Fussgänger. Und das habe ich wirklich toll gefunden. Ein Kunstwerk verbunden mit einer genialen Verkehrslösung», beschreibt Susanna Morand ihre Entdeckung begeistert.

Umsetzungs-Wahrscheinlichkeit: wünschenswert

Fussgänger und Velofahrer kommen sich in der Schweiz noch immer an vielen Orten in die Quere. Für Rupert Wimmer vom Tiefbauamt der Stadt Zürich ist die Doppelbrücke aus Bozen eine inspirierende Lösung. «Das ist eine sehr schöne Lösung, es ist auch ästhetisch schön gelöst und es ist auch das, was wir heute vermehrt machen: Das Trennen von Fuss- und Veloverkehr. Weil das zwei unterschiedliche Verkehrsarten sind, die unterschiedliche Geschwindigkeiten haben.» Und Zürich wolle beide Verkehrsarten fördern, obwohl die sich eigentlich nicht vertragen.

Expertenchat zum Thema «Reiserecht»

Expertenchat zum Thema «Reiserecht»

Wie komme ich zu meinem Recht, wenn in den Ferien nicht alles rund lief? Diese drei Experten haben dazu Fragen beantwortet. Lesen Sie hier das Chatprotokoll nach.