Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Gewürzkräuter – Nachfüllen teurer als Originalverpackung abspielen. Laufzeit 03:07 Minuten.
03:07 min, aus Espresso vom 04.01.2019.
Inhalt

Teure Nachfüllpackung Gewürzkräuter – Nachfüllen teurer als Originalverpackung

Das Wichtigste in Kürze

  • Trockenschnittlauch aus dem Nachfüllbeutel ist bei der Migros deutlich teurer als im Glasstreuer.
  • Die Migros begründet dies mit höheren Produktionskosten für die Nachfüll-Beutel.

Einem Hörer des Konsumentenmagazins «Espresso» von Radio SRF 1 fiel auf, dass gefriergetrocknete Gewürzkräuter in der Migros teurer sind, wenn man sie im Nachfüll-Plastiksäckchen kauft, als im werthaltigen Glas-Steuer. Er findet: «Leute, die bewusst Nachfüllpackungen kaufen, um Ressourcen zu sparen, werden so unbewusst ‹abgezockt›».

Preisvergleich Verpackungen Glas und Nachfüllbeutel.
Legende: Das erwartet man wohl nicht: Die Nachfüllpackung ist stolze 52 Prozent teurer. SRF

Die Probe von «Espresso» bestätigt es. Anders als Salz, Pfeffer oder Paprika sind gefriergetrocknete Gewürzkräuter im Nachfüll-Beutel teurer als im Glasstreuer. Besonders gross ist der Preisunterschied beim Schnittlauch.

«Eine Frage der Verpackungsrösse»

Die Migros begründet den Preisunterschied mit der hohen Stückzahl der verkauften Glasstreuer. Dies ermögliche es, das Produkt entsprechend günstiger zu verkaufen.

Zudem, so Migros-Sprecherin Cristina Maurer, sei die Produktion der kleineren Verpackungen meist teurer: «Wenn ein Produkt in verschiedenen Grössen angeboten wird, kostet dasjenige in der kleineren Verpackung meistens mehr.»

Die Migros betrachtet die kleineren Gewürz-Säckchen à 2,5 Gramm also gar nicht als Nachfüllpackung, sondern als Produkt in einer kleineren Verpackung.

Am besten Kräuter aus dem Garten

Einmal ein Glas voll Trockenkräuter kaufen und dann mit Kräutern aus dem Säckchen nachfüllen; das ist wohl nicht die günstigste Variante, aber die nachhaltigste. Denn Glas benötigt bei Herstellung und Transport viel mehr Energie als der Nachfüllbeutel.

Noch nachhaltiger und genussreicher sind Gewürzkräuter, möglichst aus dem eigenen Garten. Günstiger ist das auch, denn: Der Kilopreis von gefriergetrocknetem Migros-Trockenschnittlauch (Basis Nachfüllbeutel) beträgt sagenhafte 380 Franken(!).

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.