Zum Inhalt springen

Familie und Freizeit Grosses Interesse an Drohnen-Flugkursen

Hunderttausend Drohnen fliegen durch die Schweizer Luft. Seit einem halben Jahr gibt der TCS Anfänger- und Profi-Kurse.

«Jede Drohne findet zurück auf die Erde. Die Frage ist nur wie und wo!» – Mit dieser Feststellung beginnt die Einführung zum Drohnen-Einsteigerkurs, den der TCS seit November 2017 anbietet. Rund 100 Teilnehmer haben ihn bisher besucht, die Nachfrage steigt.

Die Interessierten sind vorwiegend männlich und im Durchschnitt 58 Jahre alt. Doch die Gründe, die sie zum Beispiel in das Fahrzentrum in Hinwil lockt, sind sehr unterschiedlich. Das zeigt sich auch an diesem Nachmittag im Mai: Teilnehmer sind fünf Männer, darunter Hobbyfilmer, ein Angestellter eines kommunalen Tiefbauamtes und einer, der seinen Landbesitz in Paraguay künftig mit einer Drohne überwachen möchte.

Es gibt weitere Kursmodule für Fortgeschrittene, bis hin zur fünftägigen Ausbildung zum lizenzierten Drohnenpiloten.

Theorie…
Welche unterschiedlichen Drohnentypen gibt es? Wie werden sie bedient? Wo darf man damit starten, fliegen und landen – und wo nicht? Den Kursteilnehmern werden in geraffter Form Informationen zu den Flugrobotern vermittelt. Interessiert fragen diese nach und staunen ob den spektakulären Filmaufnahmen, die eine ferngesteuerte Fotodrohne in den Dolomiten aufgenommen hat.

…und Praxis
Dann geht es nach draussen. Bevor die Drohne in die Luft abhebt, sind eine Menge Dinge zu beachten: Wetter, Temperatur, Sicht, Akkuleistung, heikle Gebiete in der Nähe (Strommasten, Naturschutzzonen, Gewässer, Menschenansammlungen).

Dann endlich – die Augen der Teilnehmer leuchten – halten sie die Fernbedienung in der Hand, lassen das Gerät steigen und staunen, wie schnell sie Fortschritte erzielen und ihnen die Drohne gehorcht.

Noch sind die TCS-Kurse den regulierenden Behörden einen Schritt voraus. Diese haben erst definiert, dass eine Registrierungspflicht kommen soll. Doch für welche Drohnentypen künftig eine Ausbildung obligatorisch wird, steht noch nicht fest. Ob die TCS-Ausweise der freiwilligen Drohnenkurse dereinst mit den Brevetierungen kompatibel sind, steht noch nicht fest.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.