Irox Switzerland macht Wecker in China

Die Firma Irox aus Gümligen bei Bern verkauft Wecker unter dem Namen «Irox.Switzerland». Als Logo hat Irox ein Schweizerkreuz zum Buchstaben X umfunktioniert. Wer daraus schliesst, dass Irox Geräte in der Schweiz herstellt, liegt falsch. Sie stammen aus China.

Der Vorwurf:

Gleich mehrere Zuschauer fühlen sich von der Aufmachung des Weckers H182 der Firma Irox getäuscht. Der Grund: Auf der Verpackung wirbt der Hersteller prominent mit Schweizer Attributen. Herstellungsort ist aber China.

Schon im Namen ist die Schweiz vertreten – «Irox.Switzerland» steht auf der Seite der Verpackung. Auch das Logo wirbt mit Swissness. Es ist nichts anderes als ein auf die Seite gekipptes Schweizerkreuz. Wer den Schriftzug Irox im Logo lesen will, hat dann das stehende Schweizerkreuz vor sich. Ein Produkt aus der Schweiz also? Nein.

Der Herstellungsort ist China und der ist gleich doppelt versteckt: Einerseits versteckt sich die Angabe auf dem Boden des Kartons. Andererseits schreibt Irox nicht allgemeinverständlich China, sondern «Made in PRC». PRC steht für People's Republic of China – Volksrepublik China.

Die Stellungnahme von Irox:

«Das X auf rotem Hintergrund ist mitnichten das Schweizerkreuz. Es ist das X aus dem IROX. Die Kommunikation mit dem X kommt aus der Geschichte.
Wir sind eine Schweizer Firma die seit über 20 Jahren im Markt ist. Wir sind in der ‹Consumer Electronics›, also günstigen elektronischen Geräten, tätig.
Als solche sind wir wahrscheinlich eine der ganz wenigen, die es in dem Bereich in der Schweiz gibt. Alle unsere Konkurrenz ist im Ausland tätig und liefert von dort in die Schweiz – also Wertschöpfung Schweiz gleich null.
Aus dem Grund haben wir zu ‹Irox› das ‹Switzerland› auf die Schachteln gemacht. Da bestand klar die Absicht, den Kunden zu kommunizieren, dass da eine in unserem Segment einmalige Swissness dahinter ist: Irox ist also eine Schweizermarke. Wie Zyliss, Trisa oder viele andere, die ähnlich aufgestellt sind wie wir.

Die Marke Irox haben wir vor etwa 10 Jahren kreiert und wir haben ein Kernsortiment an Geräten, die wir in der Schweiz designed und konzipiert haben. Die Herstellung dieser Art an Produkten ist aber, aus Qualitätsgründen, im Grossraum Hong Kong, also China (eine Herstellung in der Schweiz gibt es nicht). Das ganze Sortiment wird ergänzt durch zugekaufte Ware, die wir nicht nur testen und prüfen um dem Konsumenten auch im günstigen Bereich ein hochwertiges Produkt zu bieten, sondern auch die Anleitungen verständlich schreiben, in der Schweiz übersetzen lassen und auch das optische Design konsumentenfreundlich machen.

Wir kennen alle Hersteller in China und stellen sicher, dass auch gerade arbeitsrechtlich alles in Ordnung ist.

Sendung zu diesem Artikel