Kein Weiterkommen mit Notpass

Eine Last-Minute-Reise nach Dubai endet für zwei Freundinnen jäh am Flughafen in Basel. Am Check-in bleiben die beiden Frauen stecken. Das Problem: Eine der beiden reist mit Notpass. Trotz vieler Abklärungen im Voraus gibt es kein Weiterkommen.

Zwei Frauen wollen Urlaub machen. Noch vor der Buchung merkt eine der beiden aber, dass ihr Pass bald abläuft. Im Wissen, dass viele Länder eine Mindestgültigkeit von sechs Monaten nach Einreise voraussetzen, treffen die beiden Frauen Abklärungen. Das Online-Reisebüro rät zu einem Notpass, der für eine einmalige Reise und höchstens ein Jahr lang gültig ist.

Ein Spiessrutenlauf sondergleichen

Die junge Frau erkundigt sich im Passbüro Luzern. Dort heisst es, die Einreise nach Dubai würde klappen. Zur Sicherheit solle die junge Frau aber noch am Flughafen nachfragen. Auch dort gibt man positiven Bescheid.

Auf dem Passbüro schliesslich habe sich ihre Tochter noch einmal versichern lassen, dass der Notpass wirklich gültig sei, erzählt ihre Mutter im Konsumentenmagazin «Espresso» von Radio SRF 1. Man bestätigte erneut. Ein Irrtum, wie sich später herausstellte.

Mit dem Notpass in der Tasche wird die Last-Minute-Reise gebucht. Kurze Zeit später machen sich die beiden Frauen auf zum Flughafen. Am Check-in dann aber das böse Erwachen. Kein Weiterkommen. Keine Einreise nach Dubai mit einem Notpass.

«Damit habe ich einfach Mühe»

Für die Mutter der Betroffenen unverständlich. Ein Passbüro, welches die Pässe aushändige, müsse doch wissen, wo ein Pass gültig sei und wo nicht. «Ich verkaufe ja auch keine Schuhe, die dem Kunden nicht passen», sagt sie. «Damit habe ich einfach Mühe.»

Bei der Kantonspolizei Luzern, wo das Passbüro angegliedert ist, heisst es auf Anfrage, aus ihrer Sicht sei nichts falsch gelaufen. Auf dem Passbüro könne keine Auskunft über die Gültigkeit eines Notpasses gegeben werden. Der Grund: Jedes Land ist für seine Einreisebestimmungen selber verantwortlich und diese Bestimmungen könnten sich von einer Stunde zur nächsten ändern, je nach politischer Lage. Zuverlässige Informationen gebe es nur beim jeweiligen Land selber.

So machen Sie es richtig:

  • Reisedokumente prüfen: Am besten ist es, Sie kommen gar nicht in diese Situation. Prüfen sie deshalb frühzeitig Ihre Reisedokumente.
  • Botschaft konsultieren: Zuverlässige Informationen über die Einreisebestimmungen erhalten Sie nur beim betreffenden Land, also auf der Botschaft oder dem Konsulat.