Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Küchenmaschine grau
Legende: Küchenmaschinen können den Alltag erleichtern. Colourbox
Inhalt

Testsieger Keine Küchenmaschine kann in allen Bereichen überzeugen

Die deutsche «Stiftung Warentest» hat zwölf Küchenmaschinen getestet. Keine konnte in allen Disziplinen überzeugen. Zweimal vergab sie das Gesamturteil «Gut».

Der Kauf einer neuen Küchenmaschine will gut überlegt sein, schliesslich sind qualitativ hochwertige Geräte nicht gerade Schnäppchen. Die deutsche «Stiftung Warentest» hat zwölf Maschinen getestet – acht Maschinen mit von oben angetriebenem Schwenkarm sowie vier Foodprozessoren mit Antrieb von unten.

Folgende Kriterien waren für die Tester ausschlaggebend:

  • Funktion (40%)
  • Handhabung (25%)
  • Geräusch (10%)
  • Haltbarkeit (15%)
  • Vielseitigkeit (5%)
  • Sicherheit (5%)

Das ernüchternde Testergebnis: Nur zweimal gab es ein «gutes» Gesamturteil, einmal ein «ausreichendes» und zweimal ein «mangelhaftes». Sieben Produkte kamen mit dem Urteil «befriedigend» ins Mittelfeld.

Keine Maschine konnte die Tester in allen Disziplinen überzeugen, also zum Beispiel gleich gut schneiden, hacken, kneten und rühren. Jedes Gerät habe andere Stärken und Schwächen, urteilte «Stiftung Warentest».

Küchenmaschine oder Foodprozessor?

Kaufinteressenten müssen entscheiden, welche Eigenschaften einer Maschine sie bevorzugen und wo sie zu Abstrichen bereit sind. Grundsätzlich lässt sich sagen: Das Schneiden, Hacken und Raspeln von Lebensmitteln ist tendenziell die Stärke der Foodprozessoren.

Klassische Küchenmaschinen punkten eher, wenn es um das Kneten von Teig, das Rühren von Mischungen und Aufschlagen von Schlagrahm geht. Auch wer grosse Mengen verarbeitet, sollte eher auf eine Küchenmaschine mit Schwenkarm setzen, so der Tipp der deutschen Konsumentenzeitschrift. Die können im Gegensatz zu Foodprozessoren mit Behälter zum Teil die dreifache Menge verarbeiten.

Küchenmaschine oder Foodprozessor? Stärken und Schwächen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Foodprozessoren

Vorteil

  • Kompakter als klassische Küchenmaschinen, oft auch leichter.
  • Sie reiben, raspeln, schneiden, hacken, rühren und kneten Teig.
  • Zwei der vier Geräte stoppen die Messer, wenn der Deckel geöffnet ist.

Nachteile

  • Schlagen zum Beispiel Schlagrahm schlechter als Küchenmaschinen mit Schwenkarm.
  • Ihre Behälter sind meist eher für kleinere Mengen geeignet.
  • Der Behälter und der Inhalt können sich beim Mixen erwärmen. Vorsicht bei Hefeteig.

Küchenmaschinen

Vorteil

  • Meist für grössere Mengen geeignet als die Foodprozessoren.
  • Schlagen viel Luft ins Rührgut, beispielsweise in Schlagrahm.
  • Bis zu drei Anschlüsse, viele verschiedene Ansachlussmöglichkeiten.
  • Ein Modell knetet und rührt alle Teige im Test gut.

Nachteil

  • Maschinen mit Mixtulpe lassen ihre Messer auch bei geöffneten Deckel rotieren.
  • Schwächeln meist beim Hacken
  • Mit Zubehör recht sperrig.
  • Mit aufgesteckten Mixaufsatz sind die Geräte unpraktisch hoch.
  • Das Zubehör kann teuer werden.

Testsieger ist der vor allem für kleine Mengen empfehlenswerte Foodprozessor von Magimix, dicht gefolgt vom Kitchenaid-Foodprozessor. Beide Geräte haben keinen aufsetzbaren Mixbehälter.

Die beste Maschine mit Schwenkarm im Test ist Bosch Mum 5 Creation Line. Im Gesamturteil schneidet sie nur mit «Befriedigend» ab, genauso wie die von Kenwood oder die populäre Kitchenaid. Die aufsetzbaren Mixbehälter (Mixtulpen) bergen ein Risiko: Man kann ins laufende Messer greifen.

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Die Besten im Test:

Foodprozessoren mit Antrieb von unten

Magimix Cousine Systeme 5200 XL
Gesamturteil: Gut (Note 2,2 *)
Preis: 546.55 Franken **
Bemerkung: Leisester Prozessor, gleichmässigste Petersilie im Test. Kein offener Mixbehälter. Schwächen: Gerät vibriert stark. Der Knethaken kommt nicht zum Rand, Mehlreste bleiben. Schlagrahm nicht voluminös. Karotten werden nicht gleichmässig geraffelt.

Kitchenaid Artisan Food Processor 5KFP1644ECA
Gesamturteil: Gut (Note 2,3 *)
Preis: 543.00 Franken **
Bemerkung: Mit beinahe zehn Kilogramm sehr schwer. Rührt Hefe und Rührteig gut, einziger Prozessor mit akzeptablem Schlagrahm. Keine Mixtulpe. Sicherheitsmechanismus. Reinigung aufwendig. Nur zwei Geschwindigkeiten. Versagt beim Hacken von Petersilie.

Küchenmaschinen mit Schwenkarm von oben

Bosch Mum 5 Creation Line MUM58L20
Gesamturteil: Befriedigend (Note 2,6 *)
Preis: 261.70 Franken **
Bemerkung: Bestes aller Geräte im Funktionstest. Relativ günstig. Schneidet Lauch gut, raffelt Karotten gut. Schlägt Schlagrahm luftig. Leichteste Schwenkarmmaschine im Test. Mixtulpe und Messer sind miteinander verbaut, die Reinigung der Teile ist aufwendig. Sicherheitsrisiko: Mixtulpe lässt sich offen betreiben.

Bosch Optimum Mum9D33S11
Gesamturteil: Befriedigend (Note 2,7 *)
Preis: 479.00 Franken **
Bemerkung: Bester Teigmacher im Test. Knetet Hefeteig gut, rührt leichten und schweren Rührteig gut. Grosse Schüssel. Viele Funktionen. Gerät schlecht fürs Zwiebelhaken. Aufwändig zu reinigen. Mixtulpe ist nur als Zubehör erhältlich; sie lässt sich offen betreiben – ein Sicherheitsrisiko.

Kenwood Chef Elite KVC5401S
Gesamturteil: Befriedigend (Note 2,8 *)
Preis: 569.00 Franken **
Bemerkung: Umfangreichstes Zubehör im Test. Schneidet Lauch gleichmässig. Schwächen: starke Unwucht, sobald der Multizerkleinerer Gemüse püriert. Mit Zubehör recht sperrig. Recht schwer. Sicherheitsrisiko: Mixtulpe lässt sich offen betreiben.

Kitchenaid Artisa, 5KSM175PSE-CA
Gesamturteil: Befriedigend (Note 2,8 *)
Preis: 479.00 Franken **
Bemerkung: Grundausstattung mit wenig Zubehör. Keine Mixtulpe erhältlich. Knetet Hefeteig gut. Deckel wandert und springt von der Schüssel. Käsereiben führt zu Klumpen zwischen Reibeinsatz und -scheibe. Grossteil der Mandeln bleibt ungemahlen und auf der Reibscheibe liegen. Zugekaufter Foodprozessor-Vorbau wird vorne angesteckt, Maschine ist dann stark kopflastig, wackelig. Klemmgefahr am Schwenkarm.

* Deutsches Bewertungssystem (0,5 = Sehr gut, 5,5 = Mangelhaft)
** Günstigster Preis gemäss Internetrecherche vom 04.12.2018.
Quelle: «Test», Link öffnet in einem neuen Fenster, Ausgabe 12/2018

Legende: Video Elektro-Entsafter im Test: Diese machen schnell viel Saft abspielen. Laufzeit 08:58 Minuten.
Aus Kassensturz vom 12.04.2016.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.