Kinderstühle im Test: Viele machen Eltern das Leben schwer

Damit Kleinkinder auch am Tisch sitzen können, gibt es spezielle Hochsitze. Das Magazin «Öko-Test» hat zehn Modelle in einem Praxistest und einer chemischen Analyse getestet. Bedenklich: Mehr als die Hälfte enthielt kritische chemische Stoffe.

Kinderstuhl Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Testsieger "Alpha Plus" von Hauck. zvg

Damit Kleinkinder ebenfalls am Familientisch sitzen können, bieten sich Kinderhochsitze an. Der Stuhl sollte ergonomisch und kippsicher sein. Gleichzeitig wachsen die Kleinen schnell und verlangen danach, dass Sitzhöhe, Fussbrett und Lehne alle paar Wochen ihren neuen Körpermassen angepasst werden können.

Die gute Nachricht: Alle Modelle sind kippsicher. Dass dies nicht selbstverständlich ist, zeigte der gleiche Test aus dem Jahr 2011, als einige Modelle dieses Kriterium nicht erfüllten. Fünf Stühle im aktuellen Test blieben dann auch ganz ohne nennenswerte Mängel im Praxistest. Zwei erreichten aber nur «befriedigend»: der Moizi 1 (Durchrutschgefahr) und der Move Up von Roba (scharfe Kanten).

Neben dem Praxistest führte «Öko-Test» noch einen Test der chemischen Inhaltsstoffe des Holzes oder Plastiks durch. Mit bedenkenwertem Resultat: Nur vier der zehn getesteten erhielten in dieser Kategorie die Bewertung «sehr gut», der Rest war mit optischen Aufhellern, Phtalaten oder Formaldehyd belastet.

Die besten drei

«Alpha Plus» von Hauck
Gesamturteil: gut*
Preis: 79.- CHF**

«Tripp Trapp» & BabySet von Stokke
Gesamturteil: gut*
Preis: 249.- CHF**

«Tissi» von Ticaa
Gesamturteil: gut*
Preis: 159.- CHF**

Die Testkriterien

Praxisprüfung (50 %)

  • Gebrauchsanleitung (16% Gewichtung)
  • Montage (8%)
  • Handhabung (8%)
  • Ergonomie (9%)
  • Sicherheit (9%)

Inhaltsprüfung (50 %)

  • Stoffe im Holz/-werkstoff und im Schrittgurt (50 %)

Der Kinderhochstuhl-Test mit ausführlicher Tabelle kann kostenpflichtig bezogen werden bei oekotest.de. *=Skala. Sehr gut/ gut/ befriedigend/ ausreichend/ mangelhaft/ ungenügend. **=Preise am 14. Mai 2016. Quelle: Magazin «Öko-Test» vom Mai 2016.

Buggy im Test: Mit diesen fahren Sie gut

Eltern wollen Buggys, die leicht und wendig sind und sich einfach zusammenklappen lassen. Kinder brauchen Wagen, die ihnen Platz lassen und frei von Schadstoffen sind. «Kassensturz» zeigt, welche Modelle diese Ansprüche erfüllen und sagt, ab wann Kinder überhaupt im Buggy sitzen sollten. Zum Artikel

Video «Buggy-Test: Mit diesen Kinderwagen fahren Sie gut» abspielen

Buggy-Test: Mit diesen Kinderwagen fahren Sie gut

7:08 min, aus Kassensturz vom 26.4.2016