Zum Inhalt springen
Inhalt

Kassensturz-Tests Massagegeräte im Praxistest

Nur eines von acht Nacken- und Rückenmassagegeräten wirkt gut.

Legende: Video Massagegeräte im Test: die meisten taugen wenig abspielen. Laufzeit 12:44 Minuten.
Aus Kassensturz vom 15.01.2019.

Die Zahlen sind alarmierend: Zwei Drittel aller Beschäftigten an Büroarbeitsplätzen klagen über Muskelverspannungen an Nacken, Schultern und Rücken. Das zeigt eine repräsentative Studie der Fachhochschule Luzern in Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft Seco.

Abhilfe versprechen die Hersteller elektrischer Massagegeräte. Alle geloben eine tiefenwirksame Muskelmassage und Entspannung in kurzer Zeit. «Kassensturz» lässt vier der meistverkauften Rückenmassagegeräte und vier Nackenmassagegeräte aus dem Detail- und Online-Handel von einer professionellen Jury testen.

Testtabelle

Testtabelle

Die detaillierten Resultate finden Sie hier.

Nur etwas für gesunde Rücken

Das Wichtigste vorweg: «Diese Geräte dürfen nur von gesunden Menschen verwendet werden. Menschen mit Rückenleiden können sie schaden», betont die Jury. In den Anleitungen werde dies auch so kommuniziert. Die Jury bewertet die Geräte im Praxistest anhand 24 verschiedener Kriterien, unterteilt in Massagewirkung und Materialqualität. Darunter:

  • Wie gut wirken die Geräte?
  • Wie einfach ist die Bedienung?
  • Wie gut ist die Materialbeschaffenheit und die Funktionalität?

Zwei Nackenmassagegeräte fallen durch

Ungenügend bei den Nackenmassagegeräten ist das Beurer MG148, bestellt bei Fust.ch für 63.90 Franken. Es bekommt die Note 3,7. Die Jury kritisiert die mangelnde Massagewirkung, aber nicht nur das: «Auf den ersten Blick ein ansehnliches Gerät, beim Kontakt mit der Haut haben wir aber festgestellt, dass uns die Oberflächen-Materialien überhaupt nicht gefallen», so das Fazit der Jury.

Beispielsweise seien sie unangenehm auf der Haut, schlecht abwaschbar oder schlicht von minderer Qualität. Zudem sei die Bedienung des Displays während der Massage kaum zu ertasten, und die Haltegriffe rutschten aus der Halterung.

Die Jury

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Carolina Reiber, Präsidentin Verband Medizinische Masseure Schweiz (VDMS) und medizinische Masseurin mit eidg. Fachausweis mit Weiterbildung in Sportphysiotherapie- und Osteopathietechniken
  • Marion Blight, medizinische Masseurin mit eidg. Fachausweis und Weiterbildung in Osteopathietechniken, Vorstand VDMS
  • Nicolas Kindt, medizinischer Masseur und im Vorstand VDMS
  • Nicole Schneider, Stellvertretende Leiterin und Dozentin am Institut Industrial Design der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)
  • Lutz Gebhardt, Dozent am Institut Industrial Design der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW)

Etwas besser, aber trotzdem ungenügend: Medisana NM 860 mit der Note 3,9. «Die Massage-Elemente sind dornenartig und schmerzhaft im Gebrauch», hält die Jury zu diesem Gerät fest. Zudem sei es mit einem kuscheligen Lederimitat überzogen, dass sich kaum reinigen lasse.

Donnerberg ist das beste Nackenmassagegerät im Test. Allerdings mit 239 Franken auch das mit Abstand teuerste. Note 4,7. Pluspunkte sind die breiten und genügend langen Armschlaufen, die ein bequemes Tragen des Geräts ermöglichen. Auch die Drucktasten sind für die Jury gut erreichbar. Positiv fällt auch die Auswahl verschiedener Vibrations- und Geschwindigkeitsoptionen auf.

Rückenmassagegeräte überzeugender

Im Urteil der Jury zeigen Rückenmassagegeräte zwar die bessere Wirkung als die Nackenmassagegeräte. Eine ungenügende Gesamtbewertung erhält aber Medisana MC 825. Die Jury vergibt hier die Note 3,7. «Dieses Modell drückt mit zwei seitlichen Flügeln den ganzen Brustkorb fest zusammen. Das ist eine Gefährdung für die gesamte Rippenstruktur», so das Verdikt der Jury. Zudem wirke die restliche Massage nur oberflächlich.

Klarer Testsieger bei den Rückenmassageräten ist der Beurer MG300 für 219.95 Franken. Es überzeugt mit der besten Massagewirkung im Test und guter Materialverarbeitung. «Es hat uns in der Verarbeitung überzeugt, alles ist sehr robust verbaut», sagt die Jury. Für Wohlgefallen sorgt auch die grosse Programmauswahl.

Jetzt auch auf Youtube

Jetzt auch auf Youtube

Einen Test verpasst? Die «Kassensturz»-Tests, Link öffnet in einem neuen Fenster gibt’s jetzt auch auf Youtube. Immer aktuell.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.