Zum Inhalt springen

Header

Video
Möbelberge im Entsorgungshof
Aus Kassensturz vom 23.06.2020.
abspielen
Inhalt

Kassensturz Möbelberge im Entsorgungshof

Fast Furniture: Billigmöbel haben ein kurzes Leben. Schätzungsweise werden pro Tag 1000 Tonnen entsorgt.

Nebst «Fast Fashion» gibt es auch «Fast Furniture». Der Lebenszyklus von Möbeln wird immer kürzer. Vor allem Billigmöbel landen oft schon nach wenigen Jahren in der Entsorgung. Gemäss Schätzungen der Organisation Praktischer Umweltschutz PUSCH sind es 1000 Tonnen pro Tag. Im Hagenholz, einem der grössten Recyclinghöfe der Schweiz, werden pro Tag rund 23 Tonnen Sperrgut angeliefert, vieles davon sind Möbel.

Video
Erasmo di Fonzo, Leiter Recyclinghöfe ERZ: «Die meisten entsorgten Möbel werden verbrannt.»
Aus Kassensturz vom 23.06.2020.
abspielen

Verbrennen statt recyclen

Die meisten «entsorgten» Möbel werden verbrannt. «Wir holen die Energie aus den Möbeln und produzieren Strom und Fernwärme», erklärt Erasmo di Fonzo, der Leiter der ERZ-Recyclinghöfe der Stadt Zürich. Metallteile und andere Wertstoffe am Möbel werden nach Möglichkeit recycliert. Unter dem Strich wird laut PUSCH aktuell nur ein Prozent aller entsorgten Möbel recycliert.

Spezialsendung zum Thema Holz

Box aufklappenBox zuklappen

Kassensturz, 23.06.20, 08:13 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Henni Hünike  (scouti)
    Jammerschade, aber auch Möbel haben eben leider nur ein begrenzte Lebenszeit, zumindest in gewissen Preisklassen. Was hier zumindest erfreulich ist, dass die Möbel nicht irgendwo vergammeln oder die Umwelt verschandeln, sondern letztlich zumindest zur Energiegewinnung, bzw. in Teilen auch recycled werden können.
    Wie gross der Bedarf in der Schweiz für Gebrauchtmöbel ist, wäre mal interessant zu wissen, vielleicht gibt es da ja durchaus einen Markt für, nebst www.moebelscout.ch usw.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Jonathan Wolff  (Nathanloup)
    Der Mann mit der schönen Tischplatte! Das war sogar eine massive Platte! Abschleifen, und 4 neue Beine dran, fertig! Oft will der Mensch gar keine Lösung suchen, denn es gibt in der Regel immer alternativen zum Wegwerfen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten