Online-Spiel: Galaxus und Digitec verdonnern Kunden zum Spielen

Die beiden Onlineshops «belohnen» ihre Kunden ab sofort mit Punkten, Levels und Auszeichnungen. Diese gibt es für Einkäufe, Bewertungen und Kommentare. Das Zauberwort aus dem Marketing heisst «Gamification». Wer nicht mitmachen will, muss seine Daten aktiv anonymisieren.

Spielerisch soll die Community von Galaxus und Digitec dazu animiert werden, sich noch mehr auszutauschen. Jeder Kunde ist per sofort automatisch im Spiel dabei. Bei Bewertungen und Einkäufen erhalten Kunden symbolische Preise.

«Wer zum Beispiel nachts bestellt, erhält von uns das Bild einer Nachteule», erklärt Mediensprecher Alex Hämmerli von Digitec und Galaxus.

Kundenbindung soll gestärkt werden

Man könne aber auch verschiedene Levels erreichen, genau wie in einem Computerspiel: «Ein Anfänger ist dann ein Rookie, aufsteigen kann man bis zur Legende.» Gewinnen könne man dabei jedoch einzig und allein Ruhm und Ehre.

Die Unternehmen würden sich davon versprechen, ihre Kunden noch gezielter kennenzulernen und ihnen entsprechende Produkte anzubieten, heisst es von Mediensprecher Alex Hämmerli weiter.

Mit einem (oder fünf) Klicks zur Anonymität

Einfach nur einkaufen ohne mitzuspielen geht nicht. Allerdings kann man sein Profil anonymisieren, sodass der Benutzername nicht mehr auf den Ranglisten erscheint. Laut Alex Hämmerli ist das einfach, mit nur einem Klick. «Espresso» hat es ausprobiert, ganz so einfach ist es nicht.

  • Einloggen im Kundenkonto
  • Klick auf «Benutzerkonto»
  • Klick auf «Benutzer bearbeiten»
  • Häkchen bei «Benutzernamen anonymisieren» setzen
  • Klick auf «Speichern»

Nun erscheint der eigene Benutzernamen nicht mehr in den Ranglisten der Community von Digitec und Galaxus. Wer seine Auszeichnungen, Trophäen und den Rang in der Community dennoch anschauen will, kann das trotz anonymisiertem Namen tun. Alexander Hämmerli ist übrigens überzeugt: «Wir sind uns ziemlich sicher, dass auch ältere Kunden Freude an der neuen Aktion haben.»

Sendung zu diesem Artikel