Zum Inhalt springen

Header

Video
Daniel Morgenthaler, BFU: «Ein E-Bike ist ein Motorfahrzeug, das man beherrschen muss.»
Aus Kassensturz vom 04.05.2021.
abspielen
Inhalt

Tipps von der BFU Optische Täuschung als häufige Unfallursache bei E-Bikes

E-Bikes sehen für Autofahrer auf den ersten Blick wie herkömmlich Velos aus. Eine gefährliche Fehleinschätzung

Daniel Morgenthaler von der Beratungsstelle für Unfallverhütung kennt als Berater für Verkehrsverhalten die Gefahren der E-Bikes bestsens. Eine davon: Die Wahrnehmung von E-Bikes ist für Autofahrerinnen und -fahrer trügerisch.

Video
Langer Bremsweg führt zu Unfällen
Aus Kassensturz vom 04.05.2021.
abspielen

Wegen der schmalen Silhouette nehmen Autofahrer sogenannte einspurige Fahrzeuge wie Motorräder, Velos und Trottinetts generell schlecht wahr. E-Bike-Fahrer sind durch Fehleinschätzungen anderer Verkehrsteilnehmer zusätzlich gefährdet. Denn Autofahrer unter unterschätzen oft die Geschwindigkeit der Elektroräder.

Video
«Automobilisten schätzen die Geschwindigkeit von E-Bikes häufig falsch ein.»
Aus Kassensturz vom 04.05.2021.
abspielen

Der Grund: E-Bike-Fahrer wirken in aufrechter Sitzhaltung entspannter als konventionelle Velofahrer. Auch die Frequenz der Pedalbewegungen ist anders: Wegen des Elektromotors treten E-Biker langsamer in die Pedale und kommen daher in gemütlicher Trittkadenz scheinbar langsam daher. Doch in der Regel sind sie schneller unterwegs als konventionelle Velofahrer.

Video
Viele Unfälle im Kreisel
Aus Kassensturz vom 04.05.2021.
abspielen

Allerdings: Die seit Jahren steigenden Unfallzahlen von E-Bike-Fahrern hängt mit den Verkaufszahlen zusammen, sagt Daniel Morgenthaler, Berater Verkehrsverhalten von der Beratungsstelle für Unfallverhütung BFU: «Wenn man die ansteigende Kurve der Unfallzahlen mit E-Bikes und die Kurve der E-Bike-Verkaufszahlen nimmt, kann man sie fast eins zu eins übereinanderlegen.»

Grafik Bremswege mit E-Bikes
Legende: Geht oft vergessen: Bei E-Bikes wird der Bremsweg um einiges länger. BFU

Nicht nur Autofahrer sind gefordert. E-Biker müssen sich an andere Bremswege gewöhnen. «Ein Velo, das vielleicht 15 Stundenkilometer fährt, hat einen Bremsweg von ungefähr 10 Metern», sagt Morgenthaler. Ein langsames E-Bike bis Tempo 25 aber bereits knapp 20 Meter. Und bei einem schnelle E-Bike bis 45 Stundenkilometer seien es bereits 40 Meter.

Video
Velohelm reduziert Unfallfolgen um 50 Prozent
Aus Kassensturz vom 04.05.2021.
abspielen

Kassenturz, 04.05.2021, 21:05 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Christoph Speiser  (Risor)
    E-Bikes mit mehr als 20km/h sind technisch gesehen generell eine Fehlkonstruktion. Der Schwerpunkt ist zu hoch, die Pneus zu dünn, der Rahmen zu schwach.
    Es sind nicht nur die andern Verkehrsteilnehmer die e-Bikes falsch einschätzen sondern die Fahrer derselben eben auch.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Wer sich mit einem Zweirad im Strassenverkehr fortbewegen will, muss sich an notwendige Regeln halten = ein tadellos gewartetes und ausgestattestes (mit Klingel, Hupe...) Fahrzeug, Helmpflicht, auffällige Kleidung/Weste (Farbe reflektierend)!
    Korrektes Fahrverhalten der Zweirad-FahrerInnen = Zeichen beizeiten setzen, unbedingt "KLINGEL, oder Stimme lautstark " zur Warnung anderer VerkehrsteilnehmerInnen (in der Natur gilt dasselbe für FussgängerInnen) einsetzen!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Tatsächlich, auch als Radfahrer identifiziert man die Töfffahrer mit den schmalen Reifen daran, dass sie mit einer Tretkadenz von 2 RPM pro Minute in einem Höllentempo daher kommen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten