Pilotprojekt für Velostrassen ist gestartet

Ab sofort werden in sechs Städten sogenannte Fahrradstrassen ausprobiert. Im Herbst 2017 wird dann entschieden, ob sie definitiv eingeführt werden. Auf den gut markierten Strassen gelten spezielle Verkehrsregeln: Das Velo hat immer Vortritt.

Auch Velofahrer kennen das Problem: Während der Rushhour ist Vorankommen manchmal unmöglich. Zu viele Autos versperren die Gasse auf der Spur rechts der Autos.

Viele Velofahrer weichen deshalb von den Hauptstrassen auf Quartierstrassea aus. Es gibt schon Strassen in der Schweiz, auf welchen mehr Velos verkehren als Autos, bestätigt das Bundesamt für Strassen, Astra.

Nach holländischem Vorbild

Deshalb ist die Idee von sogenannten Fahrradstrassen aufgekommen: Hier haben die Velos gegenüber anderen Fahrzeugen immer Vortritt. Der Rechtsvortritt gilt hier nicht.

Die Städte St. Gallen, Bern, Zürich, Luzern, Basel und La Chaux-de-Fonds beginnen nun Fahrradstrassen zu testen. Die Idee ist nicht neu: Fahrradstrassen gibt es schon in Japan, in den USA und auch in Europa. Als Vorbild für das Schweizer Pilotprojekt dient ein Konzept aus Holland.

Dort hat das Velo einen anderen Stellenwert. Es wird immer wieder an besseren Verkehrswegen für den Drahtesel rumgetüftelt. Das Konzept ist vorbildlich: Auch Deutschland und Österreich bedienten sich des Beispiels von Holland. In Berlin und Wien gibt es bereits solche Velostrassen.

Andere Verkehrsregeln auf Fahrradstrassen

Die Tests gehen bis im Herbst 2017 und sind nicht ganz unproblematisch: Da auf den Teststrassen andere Verkehrsregeln gelten, benötigen die sechs Städte eine Ausnahmebewilligung des Bundes.

Für die Tests kommen zudem nur Quartierstrassen und Tempo30 Zonen. Mit den Pilotprojekten soll geklärt werden, ob es überhaupt nötig ist, Spezialzonen zu definieren, damit Velofahrer schneller und sicherer ans Ziel kommen.

Nach einem Jahr werden die Verkehrsströme und Unfallstatistiken ausgewertet und entschieden, ob Fahrradstrassen definitiv eingeführt werden.

Das ist anders

  • Velos haben immer Vortritt
  • Es gilt kein Rechtsvortritt
  • Velos dürfen nebeneinander fahren
  • Zwei Meter Grosse Fahrradstrassen-Signaltafeln auf der Strasse

Sendung zu diesem Artikel