Zum Inhalt springen

Header

Video
Neue Nivea-Verpackung hält Körpermilch zurück
Aus Kassensturz vom 15.10.2013.
abspielen
Inhalt

Etiketten-Schwindel Neue Nivea-Flasche hält Inhalt zurück

Flaschen mit Bodylotion oder Shampoo stellen Konsumenten mit Vorliebe auf den Kopf. So lässt sich der gesamte Inhalt aus der Verpackung pressen. Die neuen Verpackungen von Nivea verhindern dies. «Kassensturz»-Zuschauer ärgern sich.

Seit kurzem hat Nivea bei verschiedenen Produkten ein neues Design und neue Verpackungen. Der Deckel der Nivea-Produkte «Body Milk» und «Soft Milk» ist nicht mehr flach, sondern schräg.

Sehr zum Ärger von Konsumentinnen und Konsumenten: Die Flasche lässt sich so nicht mehr auf den Kopf stellten. Im Gegensatz zu früher bleibt mehr Körpermilch in der Verpackung zurück.

Flasche aufschneiden nötig

So kritisiert «Kassensturz»-Zuschauer Franz Portner, dass bei der «Nivea Body Milk» trotz mehrmaligen Aufklopfen und Schwingen 95 von insgesamt 400 Milliliter in der Verpackung bleiben würden.

Bei einem Ladenpreis von 5.25 Franken verliert der Konsument gemäss der Berechnung Portners so fast einen Franken pro Flasche.

Beiersdorf reagiert auf Kritik

Der Nivea-Hersteller Beiersdorfer nimmt zu dieser Kritik gegenüber «Kassensturz» Stellung und verspricht eine Änderung der Verpackung. Beiersdorf schreibt: «Die Meinung unserer Konsumenten ist uns aber sehr wichtig. Wir haben das Problem erkannt und die notwendigen Massnahmen schon vor einiger Zeit eingeleitet: Es ist überhaupt nicht in unserem Interesse, dass Inhalt der Body Lotion verloren geht. Der Deckel der Body Lotions wird aktuell angepasst, so dass man die Flasche bald wieder auf den Kopf stellen kann. Diese neuen Verpackungen fliessen demnächst in den Handel ein.»

Verpackungstricks gesucht!

Box aufklappen Box zuklappen
Verpackungstricks gesucht!

Erfahren Sie mehr darüber.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Ralph Berner , Riehen
    In der neuen Flasche ist auch eine andere Zusammensetzung drin. Das fiel mir sofort auf, und ein Vergleich der Zutaten bestätigte dies sofort. Die alte Softmilk gab mir ein gutes Hautgefühl, wohingegen ich die neue Mischung als eine wachsartige Schmiere zäher Konsistenz beschreiben würde, die mir für Stunden ein klebriges Hautgefühl vermittelt. Das Zeug ist für mich gestorben. Suche Alternativen. Wahrscheinlich hat man da wieder was "Billigeres" rausgefunden.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Heidi Utiger , Bubikon
    Nicht erst bei der neuen Flasche geht viel Inhalt verloren. Ich schneidejeweils die Flaschen am oberen Drittel durch. So kann bis auf den letzten Rest die Lotion aufbrauchen. Nach Gebrauch stülpe den unteren Teil darüber. Die Lotion trocknet so nicht aus und mein Portmonee auch nicht.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Fritz Hirsbrunner , Zürich
    Nun, es geht ganz einfach: man wechselt zu Dove, diese Lotion ist auch ganz gut!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten