Zum Inhalt springen
Inhalt

Etiketten-Schwindel Chäs-Chüechli von Denner

Chäs-Chüechli bestehen zu einem grossen Teil aus Käse - würde man meinen. Die Zusammensetzung der Tiefkühl-Chäs-Chüechli von Denner zeigt aber etwas anderes: In diesem Gebäck ist nur 15 Prozent Käse enthalten.

Chäs-Chüechli von Denner
Legende: Chäs-Chüechli von Denner SRF

Der Vorwurf:

«Die Chäs-Chüechli von Denner verdienen ihren Namen nicht», findet ein «Kassensturz»-Zuschauer. Denn in diesem Tiefkühlprodukt sind lediglich 15 Prozent Käse enthalten. «Kassensturz» hat sich einige Chäs-Chüechli-Rezepte angesehen und festgestellt: In den meisten selbstgemachten Chäs-Chüechli hat es tatsächlich zwischen 35 und 45 Prozent Käse drin.

Stellungnahme Denner:

Die bemängelten Chäschüechli enthalten richtigerweise 15 Prozent Käse. Damit bewegen wir uns im branchenüblichen Rahmen. Gesetzlich ist nicht geregelt, welchen Mindestanteil an Käse in Chäschüechli enthalten sein muss. Da der Prozentanteil vorschriftsgemäss in der Zutatenliste deklariert wird, hat der Kunde vollkommene Klarheit über den Käseanteil.

Die Anmerkung, dass Rezepte für ein Gebäck dieser Art zwischen 35 und 45 Prozent Käseanteil vorgibt, können wir nicht bestätigen. Siehe dazu das Betty Bossi Chäschüechli-Rezept mit einem Käseanteil am Gesamtprodukt von circa 22 Prozent. Der Rezeptklassiker aus dem Buch «Schweizer Konditorei», dem Standardwerk der Fachschule Richemont gibt gar einen Käseanteil von lediglich 17 Prozent im Guss vor. Der Käseanteil im ganzen Produkt wäre dementsprechend geringer als 15 Prozent.