Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer Jugend testet Die 10 Finalisten für «Schweizer Jugend testet» stehen fest

Rund hundert selbst durchgeführte Tests haben Jugendliche im Rahmen des Wettbewerbs «Schweizer Jugend testet» der Redaktion «Kassensturz» eingeschickt. Die Jury hat nun die zehn besten ausgewählt. «Kassensturz» präsentiert sie in drei Beiträgen. Die Sieger wählt Ende Juni das Publikum.

Die Jugendlichen durften alles testen, was sie interessiert. Ob allein, mit Freunden oder der ganzen Schulklasse: Sie führten die Tests eigenständig durch und fassten die Resultate in einem Bericht zusammen. Die «Kassensturz»-Redaktion ist überwältigt von der Zahl der Berichte, der Vielfalt der Themen und dem Engagement der Jugendlichen.

Rund hundert Teams haben Tests durchgeführt. Das heisst: Insgesamt nahmen mehrere hundert Jugendliche zwischen 13 und 19 aus der ganzen Schweiz Produkte und Dienstleistungen unter die Lupe.

Kreative und engagiert

«Es ist bemerkenswert, mit welcher Kreativität und Freude die Jugendlichen die Tests angepackt haben», sagt «Kassensturz»-Testredaktor Rolf Muntwyler. Besonders beliebt waren Nahrungsmittel wie Chips, Kaugummi, Fertigpizzas oder und Fruchtsäfte.

Auch kosmetische Produkte wie Nagellackentferner wählten die Jugendlichen besonders häufig als Thema. Insgesamt war jedoch die Vielfalt verblüffend: Eine Schulklasse testete Raclette-Öfen mit Kerzen, ein Hobbymechaniker prüfte Schmierseifen, Schüler untersuchten Bleistifte oder Leuchtmarker.

Legende: Video Schweizer Jugend testet: Startschuss zum Schüler-Wettbewerb abspielen. Laufzeit 01:16 Minuten.
Aus Kassensturz vom 25.11.2014.

Andere wiederum bewerteten Spielplätze oder gingen mit Stift und Stoppuhr zu Migros und Coop, um zu messen, ob sich Self-Scanning zeitmässig für Kunden lohnt.

Die zehn besten

Die Jury hat Originalität der Themen, den Nutzwert für andere und die Durchführung bewertet. Zudem beurteilte sie, wie vollständig und konsequent die Testanlage durchdacht war und wie sich der Testbericht präsentierte.

Die besten zehn Tests werden in der Sendung «Kassensturz» vorgestellt. Das Fernsehteam besucht die Jugendliche in den nächsten Wochen. An den Dienstagabenden vom 2. Juni, 16. und 30. Juni 2015 sind die besten Tests dann im «Kassensturz» auf SRF 1 zu sehen.

Die drei Siegerbeiträge werden in der Finalsendung vom 30. Juni 2015 vorgestellt. Das Publikum kürt dann live via SMS-Voting den Siegertest.

Das sind die besten zehn Tests:

  • Bleistifte (Kreisschule Gäu, Neuendorf SO)
  • Deos ohne Aluminium (Schulhaus Sonnental, Rebstein SG)
  • Erdbeer-Joghurts (Primarschule Gals, Gals BE)
  • Handreinigungs-Seifen (Nick Bischof, Muri BE)
  • Kompasse (Bezirksschule Reinach AG)
  • Leuchtstifte (Kantonsschule Obwalden, Sarnen)
  • Orangensaft (Kreisschule Gäu, Neuendorf SO)
  • Raclette-Ofen mit Kerzen (Oberstufe Eschenbach, Eschenbach SG)
  • Schnittrosen (Gymnasium Bäumlihof, Basel)
  • Spanplatten (Gewerbliches Bildungszentrum, Weinfelden TG)

Die Finalisten aus dem Jahr 2013

«Jugend testet»

«Jugend testet»-Logo

Alle Infos zu «Jugend testet»