Zum Inhalt springen

«Trick 77» Weisse Flecken nach dem Waschen

Immer wieder ärgerlich: Nach dem Waschen bleiben auf dunkler Wäsche oft weisse Waschmittelflecken zurück. «Espresso»-Zuhörerinnen und -Zuhörer haben dagegen hilfreiche Tipps auf Lager.

Schwarze Wäsche aus der Waschmaschine
Legende: Weg mit den weissen Flecken - schwarz bleibt schwarz Colourbox

Gerade dunkle Wäsche ist nach der Waschmaschine manchmal nicht sauber, sondern hat weisse Flecken. Der Grund dafür können Waschmittelreste sein oder Enthärter der nicht weggespült wurde. Bei sehr hartem Wasser kann auch das Waschmittel ausflocken, heisst es bei der Eidgenössischen Materialprüfungsanstalt, EMPA.

«Espresso»-Hörerinnen entfernen solche weissen Flecken nach der dunklen Wäsche mit einem Kleiderroller. Dafür werden die Kleider aufs Bügelbrett gespannt. Die Rückstände bleiben an der Oberfläche des Rollers kleben.

Ein anderer Trick: Die weissen Flecken auf der Wäsche vor dem Bügeln mit einem feuchten Frottiertuch wegreiben. Diese weissen Flecken lassen sich auch in der Waschmaschine wegwaschen. Dafür genügt es, statt nochmals eines ganzen Waschprogramms, nur einen zusätzlichen Spülgang einzustellen.

Verhindern lassen sich solche weissen Rückstände nach der Maschinenwäsche durch eine andere Dosierung des Waschmittels. Meistens sollte weniger Waschmittel verwendet werden.

Gerade bei Sparprogrammen braucht die Waschmaschine weniger Wasser. Passt man dann nicht auf, ist das Waschmittel schnell überdosiert. In einzelnen Fällen, wenn das Wasser zu hart ist, kann auch mehr statt weniger Waschmittel die Lösung sein. Weisse Rückstände auf der Wäsche bilden sich auch eher, wenn die Waschmaschine überfüllt ist.

Häufig wird empfohlen, für dunkle Wäsche Flüssigwaschmittel statt Pulver zu verwenden, damit es keine Rückstände gibt. Einen allgemeingültigen Tipp für alle Haushaltungen gibt es nicht. Die passende Lösung des Problems muss mit Pröbeln gefunden werden.