Wie man Grabsteine putzt

Bei Moos auf Grabsteinen empfehlen «Espresso»-Hörer eine rauhe Bürste und Schmierseife zu verwenden. Ein weiterer Tipp ist, das Moos auf dem Grabstein mit einer Drahtbürste und viel Wasser wegzuputzen.

Grabsteine Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rauhe Bürsten und Schmierseife für saubere Grabsteine Colourbox

Der Bildhauermeister Andrea Bianchi bestätigt, dass Schmierseife verwendet werden kann. Sie sei jedoch ein Fremdstoff, auf den der Stein unerwünscht reagieren könnte. Darum empfiehlt er, nur Wasser und eine Scheuerbürste zu nehmen.

Eine Drahtbürste sollte man jedoch doch nicht verwenden: «Mit einer Drahtbürste kann man den Stein zerkratzen und es können Rostspuren zurückbleiben.»

Als weitere Möglichkeit gibt es im Handel spezielle Moos- und Algen-Reiniger, welche auch für Grabsteine verwendet werden können. «Espresso»-Hörer haben mit diesen Mitteln sehr gute Erfahrung gemacht.

Diese Mittel sollte man aber zuerst an einer unauffälligen Stelle ausprobieren, damit man sieht, wie der Grabstein reagiert.