Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Trinkschoggi im Test: Marken- gegen Billigpulver abspielen. Laufzeit 07:46 Minuten.
Aus Kassensturz vom 04.03.2008.
Inhalt

Degustationen Trinkschoggi: Marken- gegen Billigpulver

Jedes Kind kennt diese Marken: Nesquik, Suchard, Caotina und Co. Die Auswahl an Schoggipulver in den Regalen der Grossverteiler ist riesig. «Kassensturz» hat zehn Produkte von einer Fachjury degustieren lassen und sagt ausserdem, wie gesund diese zuckersüssen Pulver für Kinder sind.

In der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern verkostet für den «Kassensturz» eine Gruppe von fünf Expertinnen und Experten Kakao-Instant-Getränke. Es sind dies: Patrick Koch vom Schokoladenhersteller Pamaco in Unterägeri, Christine Brugger von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, die Konditorenweltmeisterin Juliane Bachmann, Christian Baur von der Hotelfachschule Luzern und der Luzerner Konditor Bruno Heini.

In der Küche rührt Student Marco Meier zehn Kakao-Getränkepulver in pasteurisierter Milch an – jedes nach den jeweiligen Herstellerangaben. Einzig das Produkt von Weight Watchers muss Meier in einer besonderen energiereduzierten Milch von Weight Watchers lösen. Unsere Tester beurteilen Farbe, Geruch, Geschmack und Besonderheiten. Sie machen Notizen und geben Schulnoten von 1 sehr schlecht bis 6 sehr gut.

Löwenanteil Zucker

Schweizerinnen trinken im Durchschnitt 70 Portionen Kakaogetränke pro Jahr – und die sind immer sehr süss. Der Löwenanteil ist Zucker, häufig zwei Drittel des Pulvers. Was ist von den süssen Kakaogetränken zu halten? Marion Wäfler von der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung sieht «die Möglichkeit, Kindern die Milch schmackhaft zu machen, die sie pur häufig nicht gerne trinken.»

Bei Kindern, die übergewichtig sind oder wenig Sport treiben, müsse man den Zuckergehalt aber im Auge behalten. Die Vitamine und Mineralstoffe, mit denen alle Getränke angereichert sind, würden einen Beitrag zur gesunden Ernährung leisten können. Sie seien aber kein Ersatz für ausgewogene Ernährung, sagt Wäfler weiter.

Die Testresultate

Am wenigsten geschmeckt hat der Gruppe «Prix Garantie» von Coop für 3.95 Franken pro Kilogramm, Schulnote 3,4. Und «Nesquik Plus», Preis pro Kilogramm 7.95 Franken, Note 3,5.

Das Produkt von «Max Havelaar», 12.40 Franken pro Kilogramm, erhält Note 3,6. «Suchard Express», zum Preis von 11.13 pro Kilogramm, die Note 3,7 und das Instant-Kakao-Getränk von Denner, 3.95 Franken pro Kilogramm, die Note 3,9.

«M-Budget», tiefer Preis und ordentliche Schulnote 4,0. «Choco Drink», das günstigste Produkt im Test, kommt von Aldi, Note 4,0.

Die Sieger, alle mit Note 4,2: «Caotina», für 15.90 Franken (Refill-Packung 11.50 Franken) pro Kilogramm. Weight Watchers, mit 40.80 Franken pro Kilogramm das teuerste Pulver im Test, und «Califora» von der Migros zum Preis von 9.10 Franken pro Kilogramm.

Wir zeigen den Testern die Originalpackungen. Das Abschneiden einiger Produkte führt zu angeregter Fachsimpelei.