Gartendünger im Test: Damit blühen Pflanzen auf

Dünger ist wichtig, damit die Pflanzen gesund und kräftig gedeihen. Ein Volldünger enthält die Nährstoffe Nitrat, Phosphor und Kalium, kurz NPK. «Kassensturz» liess zwölf Universaldünger auf die Hauptnährstoffe NPK untersuchen.

Video «Gartendünger im Test: Damit blühen Pflanzen auf» abspielen

Gartendünger im Test: Damit blühen Pflanzen auf

7:36 min, aus Kassensturz vom 25.5.2010

Im Test waren drei Bio- und neun Mineraldünger. Das auf Boden und Dünger spezialisierte Labor AgroLab in Root analysierte die verschiedenen Flüssigdünger. Ist so viel Nitrat, Phosphor und Kalium in der Flasche drin, wie auf der Etikette deklariert? Erfreulich: Von zwölf getesteten Flüssigdüngern seien elf richtig deklariert gewesen, sagt AgroLab-Geschäftsführer Mijo Jozic. Einzige Ausnahme: Die Verpackung des Gesal-Universaldüngers verspricht insgesamt 24 Prozent Nährstoffe. Gemessen hat das Labor aber bloss 18,9 Prozent. Der Hersteller schreibt, er könne sich das Resultat nicht erklären. Bei eigenen Test seien die NPK-Werte eingehalten worden.

Riesige Preisunterschiede

Die Labordaten wurden bei Jardin Suisse, dem Verband der Schweizer Gärtner, beurteilt. Fazit: Die getesteten Flüssigdünger geben den Pflanzen genügend Nährstoffe. Sie erfüllen alle Anforderungen an einen Universaldünger. Riesige Unterschiede gibt es aber beim Preis. «Kassensturz» rechnet nach, wie teuer die Nährstoffe in den einzelnen Produkten sind. Ein Liter Mioplant-Flüssigdünger der Migros enthält 196 Gramm Nitrat, Phosphor und Kalium. 100 Gramm dieser Nährstoffe kosten umgerechnet 1.70 Franken. Nur minim günstiger sind die Nährstoffe im M-Budget-Dünger der Migros. Preis pro 100 Gramm NPK: 1.50 Franken. Beide Dünger sind gemäss Deklaration ohne Spurenelemente.

Pflanzen brauchen Spurenelemente. Gute Universaldünger enthalten beispielsweise Eisen, Zink und Kupfer. Universaldünger mit Spurenelementen sind in der Regel etwas teurer. Am günstigsten sind die Nährstoffe beim biologischen Dünger Capito aus der Landi. 100 Gramm NPK erhält der Kunde für 1 Franken. Viel Geld kosten die Nährstoffe bei Bio-Dünger Maag Wuxal: 21.50 Franken pro 100 Gramm NPK. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet der Bio-Dünger Neudorff Bio Trissol: 7.50 Franken pro 100 Gramm NPK.

Universal für fast alles

Nebst Universaldüngern steht eine Menge teurer Spezialdünger in den Regalen. Das Motto der Hersteller: Jede Pflanze braucht ihren eigenen Dünger. Doch nur die wenigsten Pflanzen haben ganz speziellen Dünger nötig, sagt Gartenfachfrau Silvia Meister. Bei Kakteen, Orchideen, Hortensien und Zitruspflanzen brauche es besonderen Dünger. Silvia Meister: «Bei allen anderen Pflanzen ist es gut, wenn man den Universaldünger braucht.»