Büstenhalter im Härtetest: Schnell aus der Form

Kassensturz hat erstmals BHs ins Testlabor geschickt. Neun von zehn gingen beim Waschen ein. Triumphieren kann einzig der BH von Triumph.

Video «Büstenhalter im Härtetest: Schnell aus der Form» abspielen

Büstenhalter im Härtetest: Schnell aus der Form

8:33 min, aus Kassensturz vom 22.8.2006

Die Auswahl an BHs in der Dessous-Abteilungen ist riesig. Es gibt solche mit und ohne Bügel, solche mit gefütterter, verstärkter Schale und auch BHs mit weichem Stoff.

Vom BH mit Spitzen, über den Sport-BH bis zum Still-BH: Frau findet für jeden Lebensumstand das passende Oberteil. Ob ein BH sitzt, muss jede Frau selber entscheiden. Kassensturz wollte wissen, wie gut die Qualität der BHs ist und schickte erstmals BHs ins Testlabor.

Das Textilprüfungsinstitut Testex nahm zehn schlichte, schwarze Schalen-BHs der meistverkauften Grösse 75B unter die Lupe. Alle BHs sind aus synthetischem Material, und haben stützende, gefütterte Körbchen mit Bügel. Erfreulich: Bedenkliche oder gesundheitsgefährdende Stoffe wurden keine gefunden.

Das Labor ahmte die Belastung im Alltag nach und wollte unter anderem wissen, wie stark der schwarze Stoff abfärbt und wie lange die Träger elastisch bleiben. Obwohl bei fast allen BHs Handwäsche empfohlen wird, wäscht das Labor die BHs bei 30 Grad in der Maschine. Denn auch im Alltag geben die meisten Frauen ihre BHs in die Waschmaschine. Ernüchterndes Resultat: Nach zehnmal waschen in der Waschmaschine bei 30 Grad sind bei neun BHs die Schalen eingegangen. Dieser Mangel ist gravierend, denn ein kleinerer Cup verquetscht die Brust.

Testsieger mit 94 von 100 Punkten und der Note «sehr gut» ist der BH von Triumph. Das Modell Stepy soft (Fr. 39.90)ist der einzige BH, der beim Waschen nicht schrumpfte. Er hat die verschiedenen Belastungstests am besten überstanden.

Die Note «gut» erhalten Skinny Memory Cup (45 Franken) mit 78 Punkten, die Manor-Eigenmarke Essentiel (Fr. 29.90) mit 76 Punkten, sowie Calida (Fr. 59.90) und Calvin Klein (79 Franken) mit je 75 Punkten. Diese beiden Modelle färbten etwas ab.

Die Note «genügend» erhalten der günstige BH von Coop (Fr. 22.90) und jener von Passionata (Fr. 44.90), beide gekauft bei Coop City. Nach zehnmal waschen bildet der Stoff Blasen. Ebenfalls «genügend» ist der BH von Hanro, mit 98 Franken, der teuerste im Test. Auch bei diesem Modell gehen die Körbchen ein. Und auch der Beldona-BH (89 Franken) schrumpfte beim Waschen. Coop und Passionata schreiben, sie hätten bis jetzt keine Reklamationen bekommen. Beldona schreibt, in ihren eigenen Tests gingen die BHs nicht ein, und auch sie hätten bis jetzt nie Reklamationen bekommen. Hanro teilt mit: «Einen gewissen Schrumpfwert nehmen wir in Kauf. Dieser ist jedoch im Schnitt berücksichtigt, so dass der Artikel nach der Wäsche korrekt passt.»

Der günstige BH aus der Migros (Fr. 19.90) erreichte zwar gleich viele Punkte wie der Beldona-BH, wurde aber trotzdem auf «ungenügend» abgewertet, weil sich nach dem Waschen die Stoffe voneinander lösten. «Auf dem BH steht, dass man ihn von Hand waschen muss, daher erstaunt uns das schlechte Resultat nicht», rechtfertigt Migros-Pressesprecherin Monika Weibel.