Versteckte Kamera: Sanitär-Installateure

Wenn das WC verstopft ist, stehen Sanitär-Installateure vor der Wahl: entweder selber reingreifen oder üble Schäden riskieren.

Video «Versteckte Kamera: Sanitär-Installateure» abspielen

Versteckte Kamera: Sanitär-Installateure

9:20 min, aus Kassensturz vom 17.4.2001

Was für ein Unglück: Jacqueline Porteniers WC ist verstopft. Sie ruft für die Kassensturz-Serie «Profis am Werk» den Sanitär-Installateur. Wie stellen sich die Handwerker an, um die alte Porzellan-Schüssel wieder zu entstopfen?

Marc Mäder von der Sanitärfirma Karl Wächter versuchts vergeblich mit dem Gummistöpsel. Erst, als er die Schüssel demontiert, kann er mit blossen Händen unser Windelpack herausfischen.

«Werkzeuge kommen da nicht in Frage, weil sonst die Schüssel beschädigt wird», weiss der Profi. Er bleibt mit 94.60 Franken der billigste im Test.

Kein schonendes Vorgehen bei Max Sommer von Bollmann und Brehm: Er rückt dem verstopften WC mit einer schweren Stahlrute zu Leibe und hinterlässt prompt hässliche Kratzer. Unaufgefordert repariert er noch schnell einen Wasserhahn. Ein guter Service, aber mit 150.- Franken der teuerste im Test.

Lothar Mahl von Rohrmax aus Zürich geht grundsätzlich anders vor: «Wir schrauben die WC-Schüssel immer ab, das ist die sauberste Lösung». Seine Taktik ist ukonventionell: Er schleppt die ganze Toilette auf die Strasse! Die Arbeit von Rohrmax kommt auf 127.50 Franken zu stehen.

Die Firma Däscher von Meilen schickt gleich zwei Handwerker. Doch alles stöpseln nützt nichts, Adrian Däscher erledigt die Arbeit im Handumdrehen alleine. Für diesen Einsatz bezahlt Jacqueline Portenier 137.70 Franken.