Zum Inhalt springen

Header

Mozzarella
Legende: Der originale Mozzarella ist aus Büffel-Milch Colourbox
Inhalt

Testsieger Bester Büffel-Mozzarella kommt aus der Schweiz

Die Westschweizer Konsumentenmagazine «Bon à Savoir» und «On en parle» haben 15 «Mozzarella die Bufala» getestet. Die Überraschung: Der Testsieger wurde aus Büffelmilch aus der Schweiz gemacht.

15 «Mozzarella Di Bufala» haben die Westschweizer Konsumenten-Magazine «Bon à Savoir» und «On en parle» von Experten degustieren lassen. Drei der kugelförmigen Käse stammten aus der Schweiz. Alle anderen aus Italien.

Doch die Degustation fiel den vier Experten schwer: Sie hatten durchwegs Mühe mit den Mozzarellas: «Keiner bereitete Lust, ein zweites Mal davon zu essen. Ich würde keinen in meinem Restaurant servieren», sagte zu Beispiel der preisgekrönte Koch Carlo Crisci.

Schweiz vor Italien

Sie erklärten dies mit der Herstellung. Mozzarella sei ein strikt handwerkliches Produkt. Die industrielle Produktion von gutem Büffel-Mozzarella sei sehr schwierig.

Testsieger wurde überraschend ein Mozzarella aus der Schweiz: Der Kugelkäse von Stähli von Büffeln aus dem Val de Travers, NE erreichte 7,0 von 10 Punkten.

Die Testkriterien:

  • Geschmack (40%)
  • Textur (30%)
  • Geruch (20%)
  • Aussehen (10%)

Die Testbesten

Diese vier haben am Besten abgeschnitten:

«Mozzarella di Bufala» von Stähli
Gekauft bei: Coop
Preis: 3.95
Gesamt-Wertung: 7.0

«Mozzarella di Bufala Campana» von Cucina Nobile
Gekauft bei: Aldi
Preis: 2.70 (150g)
Gesamt-Wertung: 5.8

«Mozzarella di Bufala Campana» von Sélection
Gekauft bei: Migros
Preis: 3.60 (125g)
Gesamt-Wertung: 5.7

«Mozzarella di Bufala Campana» von Italiamo di origine italiana
Gekauft bei: Lidl
Preis: 4.45 (250g)
Gesamt-Wertung: 5.5

«Mozzarella di Bufala» von Züger Frischkäse
Gekauft bei: Coop
Preis: 4.45 (250g)
Gesamt-Wertung: 5.2

Die passenden Tomaten

Zu Mozzarella gehören Tomaten. Doch das vielfältige Angebot an Tomatensorten und enorme Preisunterschiede beweisen: Tomate ist nicht gleich Tomate. Zwischen 1.80 bis 19.80 Franken kosten die süssen Kleinen pro Kilo. Eine «Kassensturz»-Degustation von Tomaten aus den Grossverteilern fällt enttäuschend aus.

Video
30.08.11: Bei der Reifeprüfung durchgefallen
Aus Kassensturz vom 30.08.2011.
abspielen

Quelle: «Bon A Savoir», Ausgabe 7/8, 2013, Link öffnet in einem neuen Fenster

Rubrik «Testsieger»

Box aufklappen Box zuklappen

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Alessandro Rodi , Zürich
    Vi prego... sto articolo fa davvero pena... hanno davvero comparato la mozzarella Coop con quella del Lidl e Aldi? Ma quella schifezza non si può neanche ingerire! Credo non sia commestibile...
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von stefan hirsich , bonn
    inzwichen wurde bestätigt das diese grausame tötungspraxis beendet wurde. damit wäre das thema doch vom tisch oder ??? aber wenn es um den 2.weltkrieg geht , dann wird rumgeheult.... wir können nichts dafür und so weiter.... aber es waren nunmal eure vorfahren , die sowas mitgemacht haben.... oma und opa usw.... deutschland hat sich gebessert und es gibt keinen diktator mehr.... und wenn jemand einlenkt und sich bessert ist doch super oder ?? das bier in amerika schmeckt auch am besten :-)
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von P. Paoli , Zürich
    Hahahaha ich lach mich tot... Das widerliche ding, was mit dem Namen "Mozzarella di Bufala" im Coop verkauft wird, soll die beste Büffelmozzarella sein?!?! Ich lade jeden einzelnen dieser Experten ein, zu mit nach Capaccio in Italien zu kommen und ich zeige ihm dann, was Büffelmozzarella wirklich ist! Es ist eine Schande, dass der Verkauf von diesen Möchtegern-Büffelmozzarellas überhaupt legal ist! Wer wirklich mal eine richtige Mozzarella frisch in die Hand gedückt bekommen hat, weiss das.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von erika witzig , winterthur
      Eine Schande ist, wie der Mozzarella Buffalo in Italien hergestellt wird! Männliche Büffelkälber werden kurz nach der Geburt ausgesetzt, erstickt, in die Jauchegrube geworfen oder verhungern gelassen- wenn sie "Glück" haben, enden sie 2 bis 4 Wochen nach der Geburt im Schlachthaus!! Na, immer noch Lust auf Mozzarella Buffalo ??