Zum Inhalt springen

Header

LED-Birne
Legende: Im weissen Sockel der LED-Birne ist die Elektronik versteckt. SRF
Inhalt

Testsieger Die sparsamen LED-Birnen holen auf

LED-Leuchtmittel waren bislang eher teuer und nur mässig hell. Nun werden sie immer günstiger und stärker. Sie können so zunehmends die Fluoreszenz-Sparlampen ersetzen. Das zeigt ein neuer Test: Das französische Konsumenten-Magazin «Que Choisir» hat LED und Energiesparlampen verglichen.

LED-Lampen sind das Leuchtmittel der Zukunft: Mit ihnen lässt sich noch mehr Strom sparen als mit Fluoreszenz-Sparlampen. Zudem enthalten sie kein Quecksilber und verbreiten auch weniger Elektrosmog.

Doch LED-Leuchten waren bis anhin teuer. Und in den stärksten Kategorien mit einer Helligkeit über 600 Lumen (ab ca. 40/60 Watt-Glühbirne) gab es noch keine Produkte für den Heim-Gebrauch. Das ist sich am ändern.

Auch in der Kälte gut

Das französische Konsumenten-Magazin «Que Choisir» hat 19 Kompakt-Fluoreszenz-Sparlampen und 15 LED-Leuchtbirnen getestet.

In den unteren bis mittleren Leuchtstärke-Kategorien liegen die LED-Leuchten schon vorn. Sie halten auch bis zu 25'000 Stunden fast doppelt so lange wie die kompakten Fluoreszenz-Leuchten. Damit erreichen sie bei der Kosten/Nutzen-Bewertung durchwegs die Note «sehr gut» trotz der leicht höheren Preise.

Der Test von «Que Choisir» zeigt: Auch für die Aussenanwendung eignen sich die LED-Leuchten besser. Anders als die Fluoreszenz-Lampen haben sie keine Mühe schnell ihre volle Leuchtkraft abzugeben.

Testkriterien

  • Lebensdauer
  • Start-Zeit
  • Helligkeits-Veränderung (bei 25°, 5° und -10° Celsius)
  • Preis-/Leistungs-Verhältnis

Die zwei Besten der fünf Leuchtstärkeklassen

> 900 Lumen (wie 75-/ 100 Watt-Glühbirne)

IKEA «Sparsam 900 lm»
Preis: 9.95 CHF***
Eniergiesparlampe
Bewertung: 13 Punkte**

Philips «Tornado 1250 lm»
Preis: 15.90 CHF*
Energiesparlampe
Bewertung: 12.8 Punkte**

850-700 Lumen (wie 75-/ 60Watt-Glühbirne)

Osram «LED Star classic A 60/ 810 lm»
Preis: 19.90 CHF*
LED
Bewertung: 18.9 Punkte**

Auchon «Eco energy 800 lm»
Preis: 4.- €***
Energiesparlampe
Bewertung: 13.8 Punkte**

650-450 Lumen (wie 60-/ 40 Watt-Glühbirne)

Dial «LED 470 lumens»
Preis: 12.- €***
LED
Bewertung: 19 Punkte**

Lexman «Powerled 470 lm»
Preis: 14.90 €***
LED
Bewertung: 18.4 Punkte**

450-350 Lumen (wie 25-/ 40 Watt-Glühbirne)

IKEA «Ledare 400 lm E27»
Preis: 6.95 CHF*
LED
Bewertung: 17.9 Punkte**

Philips «LED 6W/32 watts»
Preis: 21.50 CHF*
LED
Bewertung: 17.9 Punkte**

<250 Lumen (wie 25-/ 15 Watt-Glühbirne)

IKEA «Ledare 200 lm E14»
Preis: 7.95 CHF*
LED
Bewertung: 17.1 Punkte**

Osram «LED Star classic A25/150 lm»
Preis: 12.95 CHF*
LED
Bewertung: 16.9 Punkte**

Dieser Test mit Tabelle kann für 3.- Euro bezogen werden bei quechoisir.org, Link öffnet in einem neuen Fenster. * Preise in Onlineshops am 05.05.14. ** Französische Benotungssystem (20 - 16 = sehr gut / 15 -12 = gut/ 11 -8 = mittel/ 7 - 4 = genügend/ 3 - 0 = mangelhaft). Quelle: «Que Choisir» vom Mai 2014.

Video
Was die neuen LED-Lampen taugen
Aus Kassensturz vom 11.01.2011.
abspielen

«Rubrik «Testsieger»

Box aufklappen Box zuklappen

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von W. Fischer , Gösgen
    Ich mag mich hier noch nie geäuser haben, doch kann ich mich nur wiederholen: Solange der Preis als Bewertungskriterium, wird die Qualität leiden. So auch hier, die beste birne ist die günstigste.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Claudia Beck , Thurn
      Das stimmt natürlich. Dennoch muss man gerade bei größeren Austauschaktionen auch aufs Budget achten oder erwartet dann zumindest wirklich dauerhaft gute Qualität. Ich würde zum Beispiel gerne bei mir die Leuchtstofflampen in LED umtauschen, aber die Preise sind recht happig, siehe hier: http://www.leuchtmittelkaufen.ch/de/led-lampen/led-rohren/ Hat da jemand Erfahrung, ob sich das auch lohnt?
  • Kommentar von Schacher Mike , 6000 Luzern
    Ich habe mit eben 7 Lampen von Girard Sudron gekauft. Fazit: Mit den schönen Gelbton von Glühlampen können auch diese hochpreisigen Leds nicht mithalten. Sie verbrauchen allerdings 35 Watt weniger als meine alten Glübirnen. Dazu habe ich mir jetzt noch eine Samsung bestellt und bin gespannt. Ikea könnte man bei dem Preis ja auch mal testen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Huber Egon , 5610 Wohlen
    Für zum Beispiel LED-Lampen gibt es klare Regeln, die auf einer Verpackung draufstehen müssen. - Lichtstrom in Lumen mit der Abkürzung: lm - Effizienz z.B. 8W = 44 W equal 500 lm - Farbtemperatur in ºK ... Eine Glühlampe hat 2700 ºK - Der CRI-Wert ist abhängig vom abgestrahlten Farbspektrum. Bei der Glühlampe ~ 100 Die Bauform sollte gleich wie die einer Glühlampe sein. Der Rundstrahlwinkel wird meistens in Grad angegeben.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten