Zum Inhalt springen

Testsieger Ein guter Benzin-Rasenmäher kostet

Bei einem Test von «Stiftung Warentest» wurden 13 Benzin-Rasenmäher unter die Lupe genommen. Die Untersuchung zeigt: Billige Geräte mähen nicht gut, sind unbequem und zu laut. Die guten hingegen haben ihren Preis.

Rasenmäher
Legende: Benzinmäher sind eher für grosse und verwinkelte Rasenflächen geeignet. Colourbox

Trockener Rasen, feuchter Rasen, hoher Rasen, unebenes Gelände: Ein Rasenmäher muss so einiges bewältigen. Rechtzeitig vor Saisonbeginn hat «Stiftung Warentest» einige dieser Gartengeräte einem Test unterzogen. Im Prüfstand waren 13 Benzin-Rasenmäher mit einer Schnittbreite von 46 bis 48 cm, Seilstart und Radantrieb.

Folgende Kriterien wurden getestet: 

  • Mähen (45%): Die Mäher mussten trockenen, feuchten und hohen Rasen bearbeiten. Danach wurden die Schnittqualität und der Fangbehälter begutachtet.
  • Handhabung (25%): In dieser Kategorie wurde ein Auge auf die Gebrauchsanleitung, die Montage, die Bedienung, das Fahren und die Reinigung des Mähers geworfen.
  • Haltbarkeit (10%): In diesem Zusammenhang wurden die Rüttelfestigkeit und allfällige Schäden untersucht.
  • Sicherheit (10%): Entstehen zum Beispiel heisse Oberflächen oder tritt Flüssigkeit aus?
  • Gesundheit und Umwelt (10%): In dieser Kategorie wurden Schadstoffe, Geräusche und Energieverbrauch untersucht.

Die drei Besten

Insgesamt 3 Testgeräte haben die Prüfung mit dem Qualitätsurteil «gut» abgeschlossen. Dies sind:

Sabo 47-Vario SA771
Qualitätsurteil: gut (Note 2,2)
Preis: 1990 Franken (gem. www.toppreise.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster) *
Kommt gut mit hohem und nassem Gras zurecht und liefert die beste Schnittqualität im Test. Nachteil: Das Gerät ist relativ teuer und ein Auslaufmodell. Allerdings gibt es ein baugleiches Modell, nämlich:

John Deere R47V SA1280
Preis: 1750 Franken (gem. www.johndeer-shop.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster) *

Honda HRX 476C VK
Qualitätsurteil: gut (Note 2,3)
Preis: 1290 Franken (gem. www.hondapowerproducts.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster) *
Gibt ein sauberes Schnittbild ab und ist gut zu handhaben. Eine gute Flächenleistung bei trockenem und hohem Rasen. Lässt etwas Gras liegen, ist dafür aber vergleichsweise leise.

, Link öffnet in einem neuen Fenster

Gardena 46 VDA
Qualitätsurteil: gut (Note 2,4)
Preis: 790 Franken (gem. www.toppreise.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster) *
Liefert eine gute Schnittqualität und bietet die höchste Flächenleistung auf trockenem sowie feuchtem Rasen, überzeugt auch bei hohem Gras. Etwas ermüdend in der Handhabung und ein relativ kleiner Fangkorb ohne Füllstandanzeige.

Günstige Geräte zu laut

Vier Geräte schlossen den Test mit der Bewertung «mangelhaft» ab. Sie waren vor allem zu laut und lieferten keine gute Schnittqualität. Zudem hielt der Fangkorb den Qualitätsansprüchen nicht stand. Auffallend: Sämtliche durchgefallenen Rasenmäher stammen aus der unteren Preisklasse (300 bis 500 Franken).

Quelle: Stiftung Warentest, Link öffnet in einem neuen Fenster

Preise: gemäss Internetrecherche vom 05.04.2013

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von C.E.C.Yeager, Schweiz
    Wow was für eine Endeckung. Danke für den Tip! Übrigens, ein gutes Notebook hat von sich aus min. 3 Jahre Garantie, und die kann im optimum auch noch um einige Jahre verlängert werden. Ach ja un bevor ich es vergesse! Es kostet natürlich auch was. Bis auf sehr sehr wenige ausnahmen war ja gute Qualität noch nie günstig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ueli Hoch, 4914 Roggwil
    Ganz sicher nicht getestet wurde der Mäher auf dem Bild, denn bei diesem handelt es sich um keinen Benzinrasenmäher, sondern um einen Elektrorasenmäher. Tja, so eine Bildwahl ist halt Glücksache, wenn man vom Thema nicht viel versteht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen