LED-Birnen schneiden am besten ab

LED Birnen sind umweltfreundlich, lange haltbar und spenden warmes Licht. «Stiftung Warentest» testete LED-Lampen in kleiner Birnenform, Kompaktleuchtstofflampen und Halogenlampen. Das Fazit: die LED-Birnen schneiden besser ab als alle anderen.

3 Birnen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gleich hell, aber verschieden Strom verbrauchend: Glühbirne (40W), Fluoreszenz-Birne (8W) und LED-Birne (4W): SRF

Als Ersatz für die kleinen Glübirnen bis etwa 40 Watt sind LED spitze: Die mit Licht emittierenden Dioden (LED) schnitten im Test der «Stiftung Warentest» deutlich besser ab: die herkömmlichen Energiesparlampen sowie die Halogenglühlampen stehen hinten an. Im Test waren ausschliesslich Leuchten mit E14-Sockel, kleiner Birnenformen und 230 bis 360 Lumen.

Acht der zehn getesteten LED Birnen erhielten das Testresultat «sehr gut» oder «gut» und von den sieben Leuchtstofflampen erhielten drei der Birnen das Resultat «gut» – die Halogenglühlampen sind «mangelhaft».

Einer der Vorteile der LED-Lampen ist, dass sie sofort volles Licht geben während Leuchtstoffbirnen länger brauchen.

Die Testkriterien:

Zusatzinhalt überspringen

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.

  • Lichttechnische Eigenschaften (40% Gewichtung)
  • Haltbarkeit (30%)
  • Umwelt und Gesundheit (25%)
  • Deklaration (5%)

Diese fünf waren am besten:

«LED» von Philips
Preis: 14.90 Fr.*
Note: 1,5** (sehr gut)

«LED» von Paulmann
Preis: 23.30 Fr.*
Note: 1,7** (gut)

«LED Lamp Dimmable» von Ledon
Preis: 33.95 Fr.*
Note: 1,8** (gut)

«LED Superstar Classic P25» von Osram
Preis: 32.95 Fr.*
Note: 1,8** (sehr gut)

«LED Classic P» von Samsung
Preis: 26.- Fr.*
Note: 1,8** (sehr gut)

Dieser Test mit ausführlicher Tabelle kann für 3.- Euro bezogen werden bei test.de.
* Preise in Onlineshops am 27.Oktober 2013. ** Deutsches Benotungssystem (0 = sehr gut / 5,5 = mangelhaft). Quelle: «Test» vom Oktober 2013.