Tauschbare Klingen im Vorteil

In dieser Hitze zeigt frau wieder gerne Bein. Da ist auch die richtige Pflege wichtig. Das Westschweizer Konsumentenmagazin «Bon à savoir» hat deshalb zehn Damenrasierer testen lassen. Fazit: Rasierer mit austauschbarer Klinge haben klar die Nase vorn. Und: der Testsieger gehört zu den günstigsten.

Frau rasiert sich die Beine Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Testpersonen haben sich drei Mal pro Woche rasiert. Colourbox

Spätestens zu Sommerbeginn müssen die Haare an den Beinen weg. Zwar gibt es mittlerweile diverse Methoden der Entfernung, dennoch rücken viele den unerwünschten Haaren immer noch mit der traditionellen Rasur zu Leibe. Das Westschweizer Konsumentenmagazin «Bon à savoir» hat zehn der meistgekauften Damenrasierer zum Test ins Labor geschickt.

Ausprobiert wurden die Geräte von 43 Frauen im Alter zwischen 20 und 60. Diese mussten drei Mal pro Woche eine Beinrasur mit verschiedenen Rasierern vornehmen. Markennamen und Logos wurden dabei abgedeckt.

Die Testpersonen bewerteten anschliessend folgende Kriterien:

  • Rasur (40%)
  • Auftretende Hautirritationen (25%)
  • Lebensdauer (20%)
  • Handhabung (10%)
  • Reinigung (5%)

Die Ergebnisse sind eindeutig: Sämtliche Rasierer mit austauschbaren Klingen haben im Test mit der Bewertung «gut» abgeschnitten, während Rasierer mit fixer Klinge – also für den Einmalgebrauch – nicht komplett überzeugen konnten.

Hier die fünf besten Testprodukte:

Ombia Lady
Eingekauft bei Aldi
Preis: 4.99 Franken
Preis pro Ersatzklinge: –.83 Franken
Note: 5,3
Bemerkungen: Schnitt weitaus am besten ab in Sachen Lebensdauer (Note 5,2) und Handhabung (Note 5,5). Gute Bewertung auch für die Rasur (Note 5,3). Dieses Produkt ist mit Abstand am günstigsten.

Zusatzinhalt überspringen

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.

Gillette Venus
Eingekauft bei Manor
Preis: 13.90 Franken
Preis pro Ersatzklinge: 3.35 Franken
Note: 5,2
Bemerkungen: Dieses Produkt zeigte die beste Rasier-Leistung (Note 5,4). Was die Lebensdauer betrifft, blieb eine genügende Note (4,3).

Wilkinson Quattro for Women Bikini
Eingekauft bei Migros
Preis: 18.50 Franken
Preis pro Ersatzklinge: 3.93 Franken
Note: 5,2
Bemerkungen: Ebenfalls nur ein «Genügend» für die Lebensdauer. Beim Kriterium «Hautirritationen» hat dieses Produkt aber die Nase vorn (Note 5,8).

Qualité & Prix Mystique for Women
Eingekauft bei Coop
Preis: 8.50 Franken
Preis pro Ersatzklinge: 1.62 Franken
Note: 5,1
Bemerkungen: Klar im Mittelfeld. Die beste Bewertung wurde für die Hautverträglichkeit vergeben: Note 5,4.

I am Silky Skin
Eingekauft bei Migros
Preis: 8.50 Franken
Preis pro Ersatzklinge: 1.62 Franken
Note: 4,9
Bemerkungen: Klar im Mittelfeld. Auch hier: Mit einer Note 5,2 eine gute Hautverträglichkeit. Für die Lebensdauer gab es eine eher bescheidene 4,2.

Bei den Männern siegte der Teuerste

Nassrasierer für Männer hat «Kassensturz» im Februar letzten Jahres getestet. Neben den teuersten Boliden mit drei und fünf Klingen gehört auch ein günstiges Modell zu den besten: Wer den «sehr guten» Aldi-Rasierer kauft, kann im Vergleich zum teuersten Produkt pro Jahr 250 Franken sparen.

Video «14.02.12: Nassrasierer: So schneiden die teuren ab» abspielen

14.02.12: Nassrasierer: So schneiden die teuren ab

8:02 min, aus Kassensturz vom 14.2.2012