Zum Inhalt springen
Inhalt

Familie und Freizeit Schon jeder zweite schlittelt mit Helm

Zum ersten Mal hat die Beratungsstelle für Unfallverhütung erhoben, wie viele Schneesportler beim Schlitteln einen Helm tragen: Es ist jeder zweite.

schlittenfahrer
Legende: Kopfvoran zu schlitteln wird nicht empfohlen. SRF

Am schlechtesten ist die Tragquote bei Erwachsenen zwischen 26 und 30. 7- bis 12-jährige Kinder tragen auf dem Schlitten am häufigsten einen Helm.

Es sei schwierig das Ergebnis dieser Untersuchung einzuschätzen, meint David Kerschbaumer, der bei der BfU für Schneesport verantwortlich ist: «Mein Bauchgefühl sagt mir jedoch, dass früher weniger Schlittler mit Helm unterwegs waren.»

säulendiagramm
Legende: Helmtragquoten beim Schlitteln/Rodeln nach Altersklasse, 2012/13. bfu

Gute Schlittler haben Spikes

Es sei auf jeden Fall wichtig, auch auf dem Schlitten einen Helm zu tragen, sagt Kerschbaumer. Pro Jahr würden sich bei Schlittelunfällen in der Schweiz 8000 Menschen verletzen: «Viele Schlittler haben ihr Sportgerät nicht im Griff.» Mit einem Helm könne man böse Kopfverletzungen vermeiden.

Die Erhebung der BfU fand in 21 Schneesportgebieten der Schweiz statt. Dabei wurde auch festgehalten, ob Schlittler Bremshilfen an den Schuhen verwenden – beispielsweise Spikes. Dies war kaum der Fall.

«Dabei wären Spikes ideal zum Schlitteln», meint BfU-Experte David Kerschbaumer. «Mit Spikes kann man viel effizienter bremsen.» Beim Sport-Rodeln trügen alle Fahrer Spikes. Dies würde auch beim Hobby-Schlitteln dafür sprechen.

Drei wichtige Regeln fürs Schlitteln

  1. Nur so schnell fahren, dass man noch ausweichen und bremsen kann.
  2. Nur am Rand der Schlittelbahn anhalten, warten oder zu Fuss gehen.
  3. Abstand halten, um bei einem Zwischenfall noch anhalten oder ausweichen zu können.

Schlitteln mit dem Lehrer

Der erste offizielle Schlittel-Lehrer in Grindelwald zeigt, wie man richtig mit dem Schlitten ins Tal saust. In einem eintägigen Kurs lernt man, warum das Profil an den Schuhen wichtig ist beim Bremsen oder was ein Helm nützen kann.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Marianne Roe, Gwatt
    Auch wenn ich beim Schlitteln nie einen Helm tragen würde, ist das wohl heute vernünftig. Ich musste leider feststellen, dass Schlitteln heute nicht mehr Schlitteln von gestern ist. Die Schlittelabfahrten haben aus meiner Sicht nichts mehr mit Kinder+ Familien-Vergnügen zu tun. Es handelt sich um Abfahrten, wo man in sportlich sehr guter Verfassung sein muss. Früher konnte jeder zur Freude Schlittenfahren, heute muss es den gefragten Kick geben. Das ist für Freude-Schlittelfahrer gefährlich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten