Kredit-Kunden übel abgezockt

Eine dubiose Firma verspricht günstige Sofortkredite. Doch dahinter verbirgt sich eine Kostenfalle. Interessenten müssen auf eine teure 0900-Nummer anrufen und werden dann stundenlang hingehalten. «Kassensturz» über ein übles Spiel mit Menschen auf der Suche nach Geld.

Video «Kredit-Kunden übel abgezockt» abspielen

Kredit-Kunden übel abgezockt

4:28 min, aus Kassensturz vom 29.3.2011

Nicole L. will sich ein neues Auto kaufen. Da sie das Geld dafür nicht hat, möchte die Pferdepflegerin einen Kredit aufnehmen.

Auf der Internetseite oesterreichkredit.ch findet sie verschiedene Angebote. Nicole L. füllt ein Online-Formular aus. Es heisst, die Anfrage sei kostenlos. Einen Tag später bekommt sie von der Firma CreditZone ein SMS mit der Aufforderung, eine kostenpflichtige Nummer anzurufen.

Stundenlang hingehalten

Nicole Z. ruft die 0900er-Nummer an. «Am Telefon sagten sie mir, dass der Kredit auf jeden Fall bewilligt werde», erinnert sie sich. Die Firma will zusätzliche Angaben, hält Nicole Z. hin: Drei Stunden lang, die meiste Zeit in der Warteschleife, Kosten pro Minute: 4.23 Franken.

«Die wollten mir einfach Geld wegnehmen, ohne dass ich am Ende einen Kredit oder einen Vertrag bekommen habe», sagt Nicole Z. Die Anrufe kosteten sie insgesamt 740 Franken.

Geldnot wird ausgenutzt

Rentner Dieter K. ist in dieselbe Kostenfalle getappt. Er suchte einen Privatkredit und war sechs Stunden am Telefon. Das kostete ihn 1600 Franken. «Sie sagten immer, ich dürfe nicht auflegen, sonst werde die Bewilligung storniert, deshalb liess ich es laufen, denn ich brauchte das Geld», sagt Dieter K. Als Sunrise die Verbindung unterbrach, weil die Telefonkosten den Rahmen sprengten, forderte CreditZone per SMS: «Rufen Sie unbedingt zurück.»

Statt eines Kredits erhielt Dieter K. einen Finanzsanierungsvertrag. «Dieser Finanzsanierungsvertrag ist unbrauchbar», sagt Mario Roncoroni von der Schuldenberatung Bern. Hier gehe es offensichtlich nur darum, Konsumenten auf eine teure 0900-er Nummer zu locken und sie hinzuhalten. «Das ist scheinheilig. Man spricht Leute an, die dringend auf Geld angewiesen sind und erst im Kleingedruckten steht, dass man keinen Kredit vermittle, sondern nur informiere.»

In der Schweiz gibt es zahlreiche Betroffene. Auch beim österreichischen Konsumentenschutz haben sich viele Geschädigte gemeldet. Der Konsumentenschutz hat jetzt eine Strafanzeige eingereicht.

CreditZone ist sich keiner Schuld bewusst

Am offiziellen Firmensitz der CreditZone im zürcherischen Wetzikon ist lediglich eine Privatwohnung. Hier hat der einzige Verwaltungsrat bis vor kurzem gewohnt. Vor der Kamera will er keine Stellung nehmen.

Sein Anwalt weist sämtliche Vorwürfe zurück. «Es ist unzutreffend, dass die CreditZone AG als Betreiberin der Internetseite oesterreichkredit.ch Sofortkredite in Aussicht stellt (...). Die CreditZone AG vergibt weder Sofort- noch andere Kredite. Auch übt die Gesellschaft keine Kreditvermittlung aus (...).» Zudem würden die Kunden nicht am Telefon hingehalten.

Bund hat die Nummer widerrufen

Doch das Bundesamt für Kommunikation BAKOM hat die Zuteilung der 0900er-Nummer bereits widerrufen. «Wir haben von einer kantonalen Behörde den Hinweis erhalten, dass beim Betrieb dieser Rufnummer möglicherweise gegen das Konsumkreditgesetz verstossen wird», schreibt das BAKOM. Der Entscheid sei jedoch noch nicht rechtskräftig, die Beschwerdefrist laufe noch.