Coop-Aktion ist nicht gleich Coop-Aktion

Es gibt kleine Coop-Dorfläden und grosse Coop-Supermärkte. Eine Kundin regt sich auf, weil Coop in den unterschiedlich grossen Läden auch unterschiedlich attraktive Aktionen derselben Produkte anbietet. Bevorteilt Coop die Kunden der grossen Coop-Supermärkte?

Ende Januar warb Coop für eine Flasche Flüssigwaschmittel: «40 Prozent Rabatt. Statt 28.30 Franken nur noch 16.95 Franken.» Gleichzeitig bot Coop einen Doppelpack desselben Waschmittels in den grössten Coop-Supermärkten an: «27.95 Franken statt 56.60 Franken». Eine Coop-Kundin folgerte richtig, dass eine Flasche dieses Waschmittels im grossen Coop drei Franken günstiger sei als in ihrem Coop-Dorfladen. Sie regt sich auf: «Wenn jemand kein Auto hat, um in einen dieser grossen Coop-Supermärkte zu fahren, ist er einfach der Dumme!»

Zusatzinhalt überspringen

Ihre Meinung ist gefragt

Ihre Meinung ist gefragt

Im Coop-Megastore gibt’s 50 Prozent Rabatt, in der kleinen Dorffiliale nur 40 Prozent. Was halten Sie von solchen Aktionen? Und haben Sie sich schon über ähnliche geärgert? Schreiben Sie uns!

Gegenüber dem SRF-Konsumentenmagazin «Espresso» sagt Coop-Sprecher Urs Meier: «Dieser Fall ist nicht einfach nachzuvollziehen. Das finden auch wir nicht ideal.» Zwar seien Aktionen auch ein Teil der strategischen Verkaufsplanung. Es sei aber nicht das Ziel, die Kunden der Coop-Dorfläden zu vergraulen und in die grossen Supermärkte zu treiben. Der Coop-Sprecher betont, dass das schweizweit dichteste Verkaufsnetz mit über 830 Verkaufsstellen nicht zugunsten der grossen Supermärkte abgebaut werde.

Doppelpack bis Monsterpackung

In den rund 20 Coop-Megastores mit einer Sortimentsgrösse von über 40‘000 Artikeln wurde die erwähnte Flasche Flüssigwaschmittel nur im Doppelpack verkauft. Für Grosseinkäufe sind die Megastores auch ausgelegt. Allerdings, sagt Coop-Sprecher Urs Meier, sei es aus Platzgründen nicht möglich, diese Paket-Aktionen auch in den kleineren Filialen anzubieten.