Zum Inhalt springen

Konsum Gefahr für Kinder: Ikea ruft Schutzgitter zurück

Sie sollten Kinder vor Treppenstürzen schützen, doch das tun sie nicht: Der Möbelhändler Ikea ruft die Schutzgitter Patrull Klämma und Patrull Smidig zurück.

Zwei montierte Schutzgitter von Ikea.
Legende: Die beiden Schutzgitter PATRULL KLÄMMA und PATRULL SMIDIG sind vom Rückruf betroffen. Ikea

Ikea kennt laut einer Mitteilung drei Fälle, in denen ihre Schutzgitter ihren Zweck nicht erfüllten: Kinder fielen die Treppe herunter und verletzten sich. Das Problem: Die Gitter, die am oberen Ende einer Treppe angebracht werden können, sind zu wenig stabil. Und die untere Metallstange kann zur Stolperfalle werden.

Ikea ruft die Schutzgitter «Patrull Klämma» und «Patrull Smidig» zurück. Kundinnen und Kunden, die solche Gitter in die Filialen zurückbringen, erhalten laut Ikea den vollen Kaufpreis zurück – auch ohne Quittung.

Ikea weist darauf hin, dass die beiden Gitter-Modelle in anderen Bereichen bedenkenlos eingesetzt werden könnten. Nämlich als Absperrung im Türrahmen zwischen zwei Zimmern oder am unteren Ende einer Treppe.

Die beiden Schutzgitter-Modelle werden seit August 1995 verkauft.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.